News sendenPDF öffnen

17.12.2017 09:00 Uhr - SEHA-Liga - etb

Konstantin Igropulo: "Handball ist in Brest die Sportart Nummer 1"

Konstantin IgropuloKonstantin Igropulo
Quelle: SEHA Gazprom League
Konstantin Igropulo wechselte zu dieser Saison zu Meschkow Brest und gehört zu den Stars in der SEHA-Liga. "Es ist schön hier zu sein", so Igropulo über seinen neuen Verein. Er lief bereits für den FC Barcelona, die Füchse Berlin und KIF Kolding Kopenhagen auf. Bekannt ist der russische Nationalspieler nicht nur durch seine sportliche Karriere, sondern auch als Social Media Star und Lehrer für Physik und Mathematik, der mehrere Sprachen spricht.

Mit Brest Meschkow tritt Konstantin Igropulo auch zum ersten Mal in der SEHA-Liga an. "Mir gefällt dieser Wettbewerb. Natürlich reisen wir sehr viel, aber ansonsten ist es einfach toll in der SEHA-Liga zu spielen. Wir haben viele herausfordernde Spiele", erklärt er laut Homepage der SEHA-Liga. Aber auch in der Champions League tritt der Rückraumrechte mit seinem Klub an. Dort befindet sich Brest mit 7:13 Punkten auf dem sechsten Platz der Gruppe B und kämpft um den Einzug in die Runder der letzten 16.

"Handball ist in Brest ein sehr wichtiger Sport, es ist Nummer die Sportart Nummer 1", so Igropulo über die Bedeutung des Handballs in Brest. Zudem warten auch immer mehr junge Talente auf ihren Einsatz in der ersten Mannschaft. "Wir haben viele junge Spieler aus der Zweiten, die uns helfen können." Die Vernetzung zwischen Profis und Talenten ist sehr eng. "Wir leben quasi alle zusammen, weil wir uns jeden Tag sehen. Sie trainieren vor und nach uns, so begegnen wir uns oft und fühlen uns als eine große Mannschaft", sagte der russische Nationalspieler. "Das ist sehr wichtig, wenn man einen großen Klub aufbaut."

Komplettes Interview in englischer Sprache:



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: