News sendenPDF öffnen

13.08.2017 09:10 Uhr - LNH - 1. Liga Frankreich - red

Dominik Klein über Kiel, Nantes und seine Zukunft: "Jugendarbeit ist das Wichtigste"

Dominik KleinDominik Klein
Quelle: Felix Buß
Dominik Klein wechselte 2016 von der Bundesliga in die französische Liga zu HBC Nantes. Inzwischen ist der Weltmeister von 2007 und langjährige Linksaußen des THW Kiels mit seiner Familie mehr als nur angekommen in der Region Pays de la Loire. Der Schwäbischen Zeitung gab er im Rahmen des Ehinger Turniers, welches an diesem Wochenende unter anderem mit den Füchsen Berlin, Frisch Auf Göppingen und dem TVB Stuttgart stattfindet, ein Interview in welchem er vor allem über sein neues Leben, aber auch über den THW Kiel sprach.

"Ich bin jemand, der viele Ideen im Kopf hat und sich viele Standbeine vorstellen kann. Beispielsweise Vorträge in der Wirtschaft, das hat schon mal ganz gut funktioniert", erklärte Dominik Klein der schwäbischen Zeitung. Der ehemalige Nationalspieler arbeitet schon fleißig an einer Laufbahn nach der Sportkarriere. Dabei vergisst er nie die Kleinen: "Außerdem gebe ich gerne meinen Erfahrungsschatz an Kinder in Trainingscamps weiter. Denn Jugendarbeit ist mit das Wichtigste, was es gibt", so Klein.

Eine Rückkehr zum THW Kiel, wie sie sein Kollege Christian Zeitz vorgemacht hat, steht für Dominik Klein nicht zur Debatte. "Auf sportlicher Ebene nicht", so Klein. Dennoch kann er sich vorstellen mit seiner Familie irgendwann auch Kiel zurück zu gehen, wenn auch nicht um dort aktiv Handball zu spielen. "Ich bin aber nach wie vor im Austausch mit den Verantwortlichen des THW", so Klein gegenüber der schwäbischen Zeitung.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: