News sendenPDF öffnen

01.12.2017 15:12 Uhr - LNH - 1. Liga Frankreich - noa

LNH: Montpellier übernimmt Tabellenführung

Frankreichs Nationaltorhüter Vincent Gerard hat mit Montpellier die Tabellenspitze der LNH erklommen.Frankreichs Nationaltorhüter Vincent Gerard hat mit Montpellier die Tabellenspitze der LNH erklommen.
Quelle: S. Pillaud/FFHB
Erneuter Führungswechsel in der Lidl Star Ligue. Eine Woche zuvor patzte der Meister Paris Saint-Germain. Nutznießer waren Usam Nimes und Montpellier HB, die davonzogen. Letzterer profitierte jetzt erneut. Nimes kassierte gegen Dominik Klein und den HBC Nantes eine klare 25:33-Niederlage. Montpellier feierte einen knappen Sieg bei Dunkerque. Paris bleibt nach dem Heimsieg gegen Tremblay in Schlagdistanz.

Der HBC Nantes hat die Liga noch spannender gemacht. Durch den deutlichen 33:25-Heimsieg gegen den bisherigen Überraschungsspitzenreiter Usam Nimes bleibt die Mannschaft um Dominik Klein auf Platz 4 der Lidl Star Ligue. Klein steuerte vier Treffer zum Sieg von Nantes bei, der zu keinem Zeitpunkt in Gefahr geriet. Vor allem Torhüter Cyril Dumoulin überragte mit 16 abgewehrten Bällen (42 Prozent Fangquote).

Lachender Dritter war außerdem Montpellier HB. Der Klub aus Südfrankreich eroberte die Tabellenspitze mit nunmehr elf Siegen aus zwölf Partien. Der neue Tabellenführer musste allerdings auswärts bei Dunkerque bis zum Schluss um einen Punktgewinn bangen. Trotz einer zwischenzeitlichen Vier-Tore-Führung verpassten die Gäste den vorzeigen K.O. Dunkerque glich in der Schlussphase aus, doch Mohamed Soussi gelang wenige Sekunden vor Schluss der Siegtreffer für Montpellier. Die französischen Nationalspieler Valentin Porte (6 Tore) und Schlussmann Vincent Gerard (18 gehaltene Bälle) hatten ebenfalls großen Anteil am Erfolg.

Pflichtsieg für Paris Saint-Germain. Der Meister kontrollierte das Heimspiel gegen Tremblay und konnte sich zur 45. Minute auf 22:16 absetzen. Allerdings ließ der Meister den Außenseiter in der Endphase herankommen. Vier Minuten vor dem Ende verkürzte Jérémie Courtois zum 24:23 für die Gäste. Doch nach der Antwort von Olympiasieger Mikkel Hansen war die Entscheidung gefallen. Thierry Omeyer kassierte keinen weiteren Treffer und sicherte PSG den wichtigen Erfolg. Nedim Remili (6) und Uwe Gensheimer (5) trafen am besten für die Hausherren. Paris bleibt somit drei Punkte hinter Montpellier und punktgleich mit Nimes.

Die Ergebnisse des 11. Spieltags:
Dunkerque - Montpellier 23:24
Massy - Saran 25:23
Toulouse - Cesson-Rennes 30:30
Paris - Tremblay 25:23
Nantes - Nimes 33:25
Chambery - Ivry 29:23
Saint-Raphael - Aix 32:28

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!



Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: