News sendenPDF öffnen

15.12.2017 12:17 Uhr - LNH - 1. Liga Frankreich - chs

Paris und Istres komplettieren Final 4 um Ligapokal

Uwe GensheimerUwe Gensheimer
Quelle: Ingrid Anderson-Jensen
Überraschung beim französischen Ligapokal Coupe de la Ligue, denn Zweitligist Istres hat den Sprung ins Final 4 am 17./18. März in Metz geschafft. Der Tabellenführer des Unterhauses besiegte Aix en Provence vor heimischer Kulisse mit 34:30 und erreicht damit als erster Zweitligist überhaupt die Endrunde des Wettbewerbs. Allerdings können auch erst seit der vergangenen Saison Zweitligisten an dem in der Saison 2001/02 ins Leben gerufenen Wettbewerb teilnehmen.

Istres, das in der Spielzeit 2008/09 den Wettbewerb mit einem 22:20-Sieg in Miami über Montpellier, den Titel schon einmal gewinnen konnte, dominierte das Viertelfinalduell von Beginn an, führte zur Halbzeit bereits mit 17:11. Für die Hausherren erzielten Nicolas Boschi (8) und Hichem Daoud (7) die meisten Tore, bei PAUC waren Gabriel Loesch (7) und Matthieu Ong (6) am erfolgreichsten.

Die Chance auf die Titelverteidigung hat hingegen Paris St. Germain. Das Team um den deutschen Nationalspieler Uwe Gensheimer, der wie Mikkel Hansen sechs Tore erzielte, besiegte den HBC Nantes knapp mit 35:33 (20:17). Bei den Gästen konnten auch sieben Tore von Nicolas Tournat die Niederlage nicht verhindern, Nantes verpasst damit erstmals seit 2014 die Endrunde.

Montpellier verpasst Ligapokal-Final 4



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!



Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: