30.12.2012 17:31 Uhr - 1. Bundesliga - red

Koblenz/Weibern ger├Ąt gegen Buxtehude schon im ersten Durchgang auf die Verliererstra├če

Heimdeb├╝t f├╝r Michelle SorgerHeimdeb├╝t f├╝r Michelle Sorger
Quelle: Andreas Walz
Eine desolate erste Halbzeit beraubte Aufsteiger Koblenz/Weibern aller Chancen auf eine ├ťberraschung: Nach einem 5:15 R├╝ckstand zum Seitenwechsel steigerte sich der Gastgeber gegen Buxtehude im zweiten Durchgang gewaltig - die hohe Hypothek der ersten Halbzeit konnte Koblenz allerdings nicht aufholen. Am Ende hie├č es 26:22, ein respektables Ergebnis, das allerdings f├╝r den Aufsteiger gleichzeitig ├Ąrgerlich war, hatte doch Buxtehude zahlreiche Spielerinnen ersetzen m├╝ssen und war angreifbar, wie der zweite Durchgang zeigte.

Die Rollen waren klar verteilt, schlie├člich empfing der Aufsteiger den Deutschen Vizemeister der vergangenen zwei Jahre. Auch wenn der BSV derzeit zahlreiche verletzte hat, machte das Team von Dirk Leun vor allem in der ersten Halbzeit klar, warum es zu den Top-Teams in der Handball Bundesliga Frauen geh├Ârt. Von Beginn an legten die G├Ąste den Spielstand vor und erst von der Siebenmeterlinie sollte Maja Klingenberg den Ball zum 1:3 (4.) an Antje Lenz vorbeibringen.

Die Gastgeberinnen konnten nur phasenweise Schritt halten, Buxtehude diktierte das Tempo und f├╝hrte zur Pause bereits klar mit zehn Toren Vorsprung (5:15). Lone Fischer baute diese F├╝hrung gar noch auf zw├Âlf Tore aus, ehe dann die Vulkan-Ladies aufdrehten. Immer wieder konnte der Aufsteiger kleine Serien von zwei oder drei Toren starten, der Sieg geriet aber nicht in Gefahr.

Denn der BSV schien immer bei Bedarf noch einmal einen Gang zulegen zu k├Ânnen, zuletzt schraubte man nach einer ohne Gegentor ├╝berstandenen Zeitstrafe gegen Janne Wode das Ergebnis beim 14:24 (50.) in den zweistelligen Bereich. Angrf├╝hrt von Svenja Huber gab der Aufsteiger noch einmal alles, doch n├Ąher als beim 22:25 (60.) kam man nicht mehr und Sarah Lamp hatte dann mit dem 22:26-Endstand das letzte Wort.


31.12.2012

Vulkan-Ladies - Buxtehuder SV


Frauen · 1. Bundesliga · Saison 2012/2013
11. Spieltag · 30.12.2012 · 16:00 Uhr
VL Koblenz/Weibern22:26
Buxtehuder SV
Conlog Arena Koblenz (Oberwerthalle) · Zuschauer : 1481
Schiedsrichter : Hans-Peter Brodbeck & Simon Reich
Torschützen: Huber(8/2), Salz(4), Klingenberg(3/2), Willimann(2), Sorger(1), Zimmermann(1), Frank(1), Kazaki(1), Atanasoska(1),
Siebenmeter: 4 / 5
Zeitstrafen: 127
Rot:
Torschützen: Fischer(8/3), Oldenburg(7), Ziegler(3), Langkeit(2), Lamp(2), Deen(2), Hayn(1), Wode(1),
Siebenmeter: 3 / 5
Zeitstrafen: 3
Rot:

Meistgelesen:



Lesen Sie auch:

Es sind keine News vorhanden.