News sendenPDF öffnen

21.04.2017 18:34 Uhr - 1. Bundesliga - PM HC Leipzig, red

"Trotz der zuletzt drei Niederlagen nie schlecht gespielt" - Leipzig warnt vor Vipers

Michelle Urbicht rückt wieder in den Leipziger Kader.Michelle Urbicht rückt wieder in den Leipziger Kader.
Quelle: HCL
Am morgigen Samstag ist das Bundesligateam des HC Leipzig in eigener Halle gegen den Tabellenelften HSG Bad Wildungen Vipers gefordert. Anwurf in der ARENA ist um 18 Uhr. Dabei erwartet die Rentsch-Sieben erneut nur eine auf dem Papier "einfache" Aufgabe, denn die Nordhessischen Gäste konnten in dieser Saison vor allem in fremden Hallen ihr Können zeigen und holten von aktuell 13 Zählern auf der Habenseite genau 9 auswärts auf fremdem Parkett.

Der Monat April lief für das von der ehemaligen Bundesligaspielerin Tessa Bremmer (ehemals Cox) trainierte Team eher suboptimal und so stand man in den letzten drei Spielen ohne Punktgewinn da und muss sich aufgrund lediglich vier Punkten Abstand auf die Abstiegsränge im Saisonendspurt sogar mit dem Thema Abstiegskampf auseinandersetzen. Ungeachtet dessen dürfte Leipzig jedoch noch vom Verlauf des Hinspiels mehr als gewarnt sein, denn dort trennten sich beide Teams nach spannenden 60 Minuten am Ende 24:24 Unentschieden. Wobei der Punktgewinn für die Gäste erst nach deutlicher Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt zustande kam.

So überrascht es nicht, dass Cheftrainer Norman Rentsch im Vorfeld explizite vor dem morgigen Gegner warnt und sich zum Spiel wie folgt äußerst: "Bad Wildungen hat trotz der zuletzt drei Niederlagen nie schlecht gespielt und vor allem am Mittwoch im Heimspiel gegen Metzingen den Favoriten lange ins straucheln gebracht. Wir müssen in jeder Phase des Spiels hellwach sein und konzentriert agieren und solche Phasen wie im Spiel gegen Bietigheim, wo uns über 12 Minuten kein eigener Treffer gelang, gilt es natürlich zu vermeiden. Dennoch spielen wir zu Hause und da versteht es sich von selbst, dass wir auch dieses Spiel unbedingt für uns entscheiden wollen", so Leipzigs Cheftrainer.

Personell rückt zwar Michelle Urbicht nach ihrer Verletzung wieder zurück in den Leipziger Kader, der jedoch aufgrund diverser Spiele des HCL-Nachwuchses wie schon am Mittwoch nicht mit jungen Spielerinnen ergänzt bzw. aufgefüllt werden kann. Anwurf ist um 18 Uhr, auf Sportdeutschland.tv kann das Spiel Live und in voller Länge im Stream verfolgt werden.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Frauen · 1. Bundesliga · Saison 2016/2017
22. Spieltag · 22.04.2017 · 18:00 Uhr
HC Leipzig41:27
Bad Wildungen Vipers
Arena Leipzig · Zuschauer : 1007
Torschützen: Minevskaja(11/5), Reimer(7), Rode(5), Mazzucco(5), Hubinger(5), Urbicht(3), Sturm(2), Bösch(2), Einarsdottir(1),
Siebenmeter: 5 / 5
Zeitstrafen: 1
Rot:
Torschützen: Haggerty(8), Vasilescu(6/1), van Rossum(5), Nieuwenweg(3/1), Schmidt-Robben(3), Beugels(2),
Siebenmeter: 2 / 5
Zeitstrafen: 2
Rot:

Meistgelesen:



Lesen Sie auch:

Es sind keine News vorhanden.