News sendenPDF öffnen

15.07.2017 17:45 Uhr - 1. Bundesliga - cie

Zuschauerzahlen der letzten drei Jahre: HBF verliert mit HC Leipzig das Schwergewicht

Die Arena Leipzig war über Jahre ein Zuschauermagnet in der HBFDie Arena Leipzig war über Jahre ein Zuschauermagnet in der HBF
Quelle: Sebastian Brauner
Am heutigen Samstag steht die Frauen-Bundesliga im Blickpunkt: Der sechsfache gesamtdeutsche Meister HC Leipzig musste einräumen, dass die vor dem Lizenz-Schiedsgericht erkämpfte Bedingung für eine weitere Teilnahme an der 1. Bundesliga nicht erfüllt werden konnte und der Verein Antrag auf Insolvenz stellen wird. Mit einem Blick auf die vergangenen drei Spielzeiten war der HC Leipzig der Zuschauermagnet im Frauenhandball - büßte die Rolle als Zuschauerkrösus allerdings in der vergangenen Spielzeit bereits ein. Ein Blick auf die Zuschauerzahlen der vergangenen Jahre, die nach der Abschaffung der Play-offs ab der Saison 2014/15 gleichbleibend in einer 14er-Staffel bestritten wurden.

Insgesamt verfolgten 509.080 Zuschauer die 546 Partien der vergangenen drei Spielzeiten der 1. Bundesliga der Frauen, ein Durchschnitt von 932 Besuchern. Nach durchschnittlich 880 Besuchern pro Partie in der Saison 2014/15 gab es 2015/16 einen Anstieg auf 973 und in der vergangenen Saison einen Rückgang auf 944. Der Rückgang wurde vor allem beim HC Leipzig deutlich, hätte der HCL den Wert des Vorjahres erreicht, hätte die HBF im Ligaschnitt sogar wieder die 1.000er-Grenze überwinden können.

Bei Leipzig ist der Einbruch zur Vorsaison immens, nach 29.878 Zuschauern in der Spielzeit 2015/16 waren es in der abgelaufenen Saison nur noch 17.925 - der Schnitt sank um fast 1.000 Zuschauer von 2.298 auf 1.378 kam - trotz des immensen Rückgangs bedeutete dieser Wert aber immer noch den zweiten Platz hinter dem neuen Zuschauerkrösus Metzingen. Metzingen verbucht ebenso einen kontinuierlichen Zugewinn in den vergangenen Jahren wie auch Frisch Auf! Göppingen oder mit gerngerem Ausmaß Clubs wie der Thüringer HC oder die HSG Blomberg-Lippe.

Positiv stimmen dürfte die Ligaverantwortlichen vor allem der Zuwachs in der Breite, erstmals konnten in der vergangenen Spielzeit beispielsweise zehn der vierzehn Vereine einen Gesamtwert von über 10.000 Besuchern für die Saison vorweisen - in der Saison 2014/15 konnte dies nur die Hälfte der Liga. Beeindruckend zudem die Werte der Aufsteiger der letzten Jahre, der TV Nellingen kam aus dem Stand heraus auf 8.668 Besucher und somit den elften Platz, die Neckarsulmer SU beeindruckte mit 14.305 Besuchern und ließ damit zahlreiche arrivierte Clubs hinter sich. Die Partie mit dem größten Zuspruch war unterdessen das Spiel zwischen Metzingen und dem HC Leipzig, dies verfolgten 6.157 Zuschauer.

In der kommenden Spielzeit dürfte es für die Liga nicht einfach werden, den Schnitt von 944 Zuschauern aus der vergangenen Saison zu halten oder gar wieder die 1.000er-Grenze ins Auge zu fassen. Während die durchschnittlich 480 Zuschauer von den Aufsteigern HSG Bensheim-Auerbach und HC Rödertal sicherlich angegriffen werden können, ist der Wegfall des Zuschauerschwergewichts Leipzig in dieser Wertung nur schwer zu kompensieren - schließlich zog der Name auch in anderen Hallen wie das Rekordspiel in Metzingen zeigt. Gerade Bensheim könnte aber zumindest einen Teil kompensieren, in der 2. Bundesliga hatte die HSG einen Schnitt von 808 Besuchern pro Spiel, beim zweiten Aufsteiger aus Rödertal waren es durchschnittlich 553.

Pl.  Team 2014/15 2015/16 2016/17 Gesamt
1
 HC Leipzig 21.774 29.878 17.925 69.577
2
 Buxtehuder SV 19.100 19.650 17.432 56.182
3
 TuS Metzingen 13.995 15.175 20.852 50.022
4
 Thüringer HC 12.782 13.218 13.326 39.326
5
 VfL Oldenburg 13.441 13.535 12.052 39.028
6
 SG BBM Bietigheim 10.156 14.371 10.847 35.374
7
 FA Göppingen 9.200 11.920 13.053 34.173
8
 HSG Blomberg-L. 10.437 10.729 10.845 32.011
9
 Bayer Leverkusen 8.268 10.821 10.182 29.271
10
 Bad Wildungen 7.850 9.470 8.130 25.450
11
 SVG Celle 7.321 7.396 6.250 20.967
12
 Borussia Dortmund - 8.794 8.014 16.808
13
 Neckarsulmer SU - - 14.305 14.305
14
 Füchse Berlin 6.727 6.247 - 12.974
15
 Koblenz/Weibern 9.841 - - 9.841
16
 DJK/MJC Trier 9.181 - - 9.181
17
 TV Nellingen - - 8.668 8.668
18
 Rosengarten-B. - 5.919 - 5.919

 GESAMT:
160.073
177.123
171.884
509.080


Lesen Sie auch:


Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: