News sendenPDF öffnen

07.11.2017 08:02 Uhr - 1. Bundesliga - PM SG BBM

Bietigheim will seine Serie gegen Thüringer HC fortsetzen

Martin AlbertsenMartin Albertsen
Quelle: Marco Wolf
Zum absoluten Spitzenspiel der Handball Bundesliga Frauen (HBF) kommt es am kommenden Mittwochabend in der Salza-Halle in Bad Langensalza. Der Tabellenführer der HBF und amtierende Deutsche Meister, die SG BBM Bietigheim, trifft auf den Tabellenzweiten der Liga und entthronten Serienmeister, den Thüringer HC.

Die Fans der HBF schauen am Mittwoch gespannt nach Bad Langensalza. Kurz vor der WM-Pause der Liga kommt es zum Spitzenspiel der beiden Topteams des Deutschen Frauenhandballs. Der Thüringer HC empfängt in eigener Halle die SG BBM Bietigheim. Mit 10:0 Punkten stehen beide Mannschaften gemeinsam mit dem ebenfalls verlustpunktfreien Buxtehuder SV an der Tabellenspitze, die SG BBM und den Thüringer HC trennen hierbei lediglich ein Tor in der Tordifferenz.

Ein Aufeinandertreffen auf Augenhöhe, dass durch die Meisterschaft der SG BBM in der vergangenen Saison noch eine besondere Brisanz erhalten hat. Von 2011 bis 2016 gewann der THC sechsmal in Folge den Deutschen Meistertitel. Bietigheim durchbrach diese Siegesserie mit dem Titelgewinn in der vergangenen Saison - dies auch noch ungeschlagen und ohne Punktverlust.

Die Bilanz spricht für die SG BBM. Die letzten vier Bundesliga-Begegnungen konnte das Team um Spielführerin Kim Naidzinavicius gegen den THC gewinnen. Das Spiel am Mittwoch wird aber sicherlich auch eine Frage der Kraft sein. Beide Teams waren erst am Wochenende im Einsatz. Während die SG BBM am Sonntag im Pokal bei Borussia Dortmund einen 29:25 Erfolg feiern konnte, verlor der Thüringer HC sein drittes von vier Champions League Spielen in Budapest mit 25:28.

Martin Albertsen, Trainer der SG BBM, freut sich auf das Duell gegen den Thüringer HC. "Ich liebe Partien mit Finalcharakter, das sind die Spiele, für die wir Tag für Tag trainieren. Der THC wird uns alles abverlangen, aber wir sind gut gerüstet und wollen auch in Thüringen punkten. Beide Mannschaften haben seit Saisonbeginn schon viele Spiele bestritten. Am Ende wird auch die Mannschaft mit dem größeren Willen erfolgreich sein."

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Frauen · 1. Bundesliga · Saison 2017/2018
6. Spieltag · 08.11.2017 · 19:30 Uhr
Thüringer HC29:22
SG BBM Bietigheim
Salza-Halle, Bad Langensalza · Zuschauer : 1100
Torschützen: Scheffknecht(9), Luzumová(6/1), Jakubisová(4), Mazzucco(3), Wohlbold(3), Niederwieser(2), Eckerle(1), Schmelzer(1),
Siebenmeter: 1 / 1
Zeitstrafen: 66
Rot:
Torschützen: Naidzinavicius(6/3), Müller(4), Müller(3), Lauenroth(2), Smeets(2), Kudlacz-Gloc(2/2), Malestein(2/1), Hundahl(1),
Siebenmeter: 6 / 10
Zeitstrafen: 3
Rot:

Meistgelesen:



Lesen Sie auch: