News sendenPDF öffnen

22.12.2017 13:56 Uhr - 1. Bundesliga - dpa, red

Kerstin Wohlbold beendet aktive Laufbahn nach Saisonende

Kerstin Wohlbold Kerstin Wohlbold
Quelle: sportseye.de
Kerstin Wohlbold, langjährige Spielführerin der Bundesliga-Handballerinnen des Thüringer HC, beendet nach dieser Saison ihre Karriere. Das teilte der Verein mit. Bereits nach dem Achtelfinal-Aus bei der vergangenen Weltmeisterschaft verkündete Wohlbold ihren Abschied aus der deutschen Nationalmannschaft.

Die 81-malige deutsche Nationalspielerin war seit 2010 für den THC aktiv und ist damit die dienstälteste Bundesliga-Spielerin beim sechsmaligen deutschen Meister.

Die im Januar ihren 34. Geburtstag feiernde Wohlbold will sich nun auf den Kampf um die deutsche Meisterschaft 2018 konzentrieren. An allen bisherigen sechs Meistertiteln des THC hatte Wohlbold als Motor des Teams mit vorbildlichem Einsatz, Fleiß, Ehrgeiz und Torgefahr großen Anteil.

Die Lehrerin und Klassenleiterin an der Erfurter Astrid-Lindgren-Grundschule will sich in Zukunft auf ihr Privatleben konzentrieren. Derzeit baut sie sich mit ihrem Freund Marcel in Erfurt ein neues Zuhause für die Familie auf.

Nach Nadja Mansson und Clara Woltering hatte Kerstin Wohlbold knapp zwei Wochen zuvor ihre Karriere im Nationaltrikot beendet. Erfolge im DHB-Trikot blieben der Spielmacherin verwehrt. Ganz anders sah es da auf der Vereinsebene aus, wo sie mit dem 1. FC Nürnberg zweimal die Deutsche Meisterschaft gewann und anschließend als Führungsspielerin mit dem Thüringer HC sechs Deutsche Meisterschaften sowie je zwei Siege im DHB-Pokal und im Super-Cup erreichte.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: