News sendenPDF öffnen

12.09.2017 12:50 Uhr - Primo Tours Dameligaen Dänemark - chs

Dänemark: Drei Teams mit weißer Weste, Odense verliert trotz überragender Torjägerin

14 Tore: Stine Jørgensen14 Tore: Stine Jørgensen
Quelle:
In der letzten Saison noch im Kampf um den Klassenerhalt, steht TTH Holstebro nun nach zwei Spieltagen an der Spitze der dänischen Frauenliga. Die Jütländerinnen gewannen ihr Duell bei Aarhus United mit 22:19 (9:11). Mathilde Neesgard und und Line Mai Hougaard erzielten je fünf Tore für TTH, bei den noch punktlosen Gastgeberinnen, die bis zum 16:15 (45.) vorlegten, konnten Simone Petersen und Birna Berg Haraldsdottir je sechs Tore erzielen.

Profitiert beim Sprung auf Platz eins hat Holstebro von der 20:23-Niederlage des bisherigen Spitzenreiters FC Midtjylland im Spitzenspiel bei Viborg HK. Im Team der deutschen Torhüterin Sabine Englert konnten Veronica Kristiansen und Tonje Løseth je fünf Tore erzielen, für die Gastgeberinnen trafen Line Uno (8), Kristina Jørgensen und Line Haugsted (je 5) am häufigsten.

Auch der NFH Nykøbing ist noch ohne Saisonniederlage, der Meister zog nach dem 16:16-Halbzeitstand bis auf sieben Tore (26:129) weg, konnte dann aber nur ein 28:27 ins Ziel retten. Die Schwedin Johanna Westberg konnte sieben Tore für NFH erzielen, überragende Spielerin der Partie war jedoch Odenses Rückraumshooterin Stine Jørgensen mit 14 Toren.

Nach der knappen Auftaktniederlage gegen Nykøbing hat auch das Team Esbjerg nun den ersten doppelten Punktgewinn gefeiert und Aufsteiger Ajax Kopenhagen mit 26:19 bezwungen. Der Hauptstadtclub bleibt damit ohne Pluspunkte am Tabellenende, die meisten Tore erzielten Kopenhagens Isabella Jacobsen und Esbjergs Lara Gonzalez (je 6).

Nach der Auftaktniederlage gegen Holstebro hat sich hingegen Kopenhagen Haandbold mit einem 26:21 (14:9) über Silkeborg-Voel KFUM nach vorne geschoben. Mia Rej (7) und Jenny Alm (5) waren die Leistungsträgerinnen im Hauptstadtclub, bei Silkeborg konnte Birgitte Hagen fünf Tore erzielen.

Zwei Punkte hat nun auch Randers HK nach dem 21:20 (10:10) über Ringkøbing auf der Habenseite. In der von den Abwehrreihen dominierten Partie konnte Camilla Degn vier Tore für die Gastgeberinnen erzielen, bei Ringkøbing waren Michelle Brandstrup (7) und Jane Mejlvang (6) die Leistungsträgerinnen.

Bereits am morgigen Mittwoch geht es in der Liga weiter, Spitzenreiter Holstebro empfängt dann Schlusslicht Ajax Kopenhagen. Auch Viborg kann in Silkeborg bereits den dritten Saisonsieg einfahren, zudem stehen sich Esbjerg und Randers gegenüber.

Der dritte Spieltag ist anschließend allerdings auf drei Tage aufgeteilt. Am Donnerstag stehen sich mit Odense und Kopenhagen zwei Teams mit ausgeglichener Punktebilanz gegenüber, am Freitag können dann Ringkøbing und Aarhus die ersten Pluspunkt holen. Am Samstag empfängt der FC Midtjylland dann zum Abschluss des Spieltages den Meister NFH Nykøbing.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: