News sendenPDF öffnen

16.12.2017 18:45 Uhr - Weltmeisterschaft - red

Umfrage: Kann Frankreich Norwegen stoppen?

Nora Mörk, NorwegenNora Mörk, Norwegen
Quelle: Marco Schultz
Norwegen zeigte bei dieser Weltmeisterschaft bisher beeindruckende Auftritte und gewann zuletzt im Halbfinale gegen die Niederlande mit 32:23. Zuvor gab es einen 34:17-Sieg gegen Olympiasieger Russland. Im Finale wartet nun Frankreich, das sich Dank der starken Leistung von Torhüterin Amandine Leynaud im Halbfinale mit 24:22 durchsetzte. Das Spiel um Platz drei werden somit die Niederlande und Schweden vor dem großen Showdown zwischen Norwegen und Frankreich bestreiten. Werden die Französinnen die Norwegerinnen stoppen können?

"Natürlich bin ich sehr glücklich mit dem Ergebnis. Es war ein schweres Spiel gegen Schweden. Unsere Torhüterin war fantastisch. Das ist keine Überraschung für uns, sie ist im besten Alter und auf ihrem besten Niveau. Sie hat uns sehr geholfen", sagte Frankreichs Allison Pineau nach dem Spiel zur Performance von Amandine Leynaud. Pineau ergänzte laut Homepage der IHF: "Ich habe gar nicht so viel zu sagen, die Emotionen überwiegen gerade." Bis in die Schlussminuten war es ein offenes Spiel gegen Schweden. Pineau markierte das 22:22 und danach den Führungstreffer für Frankreich. Den Siegtreffer erzielte dann Dancette.

Norwegen erwischte gegen die Niederlande einen perfekten Start, bereits nach zwölf Minuten waren beim 8:1 die Weichen auf Sieg gestellt. Der Favorit kontrollierte die gesamte Partie und feierte schließlich einen 32:23-Erfolg. "Wir hatten in den letzten Jahren einige Spiele gegen sie, aber heute haben wir stark in der Defensive angefangen und unsere Torhüterinnen haben zusammen mit den Gegenstößen das Spiel für uns ausgemacht", sagte Thorir Hergeirsson. Der Norwegische Coach laut Homepage der IHF weiter: "Die zweite Halbzeit war gut, ausgeglichener, doch ich denke, wir haben das Spiel kontrolliert." Norwegens Vilde Ingstad sagte auf der Pressekonferenz: "Es war enger in der zweiten Halbzeit, aber wir haben in der ersten Halbzeit bereits so gut gespielt."



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Frauen · Weltmeisterschaft · Saison 2017/2018
9. Spieltag · 17.12.2017 · 17:30 Uhr
Frankreich23:21
Norwegen
Barclaycard Arena Hamburg · Zuschauer : 11261
Live im TV auf sport1

Spielfilm:
1:0 (2.), 2:0 (2.), 2:2 (4.), 2:3 (5.), 2:4 (6.), 3:4 (7.), 4:4 (9.), 4:6 (11.), 4:7 (13.), 5:7 (16.), 6:7 (17.), 6:8 (18.), 8:8 (20.), 8:9 (21.), 9:9 (21.), 10:9 (24.), 10:10 (25.), 11:10 (26.), 11:10 (HZ), 12:10 (31.), 13:11 (34.), 14:11 (34.), 14:12 (36.), 15:12 (37.), 15:13 (38.), 15:14 (40.), 16:14 (40.), 16:15 (41.), 16:16 (42.), 17:16 (43.), 17:17 (44.), 17:18 (48.), 18:18 (49.), 19:18 (52.), 19:19 (53.), 19:20 (53.), 20:20 (54.), 21:20 (56.), 22:20 (58.), 22:21 (59.), 22:21 (EN)23:21 (EN)

Torschützen: Pineau (4/1), Houette (4), Landre (3), Nze Minko (3), Kanor (2), Ayglon-Saurina (2), Lacrabere (2), Niakate (1), Flippes (1), Dembele (1),
Siebenmeter:1 / 2
Zeitstrafen:4
Rot:
Torschützen: Mørk (7/2), Kristiansen (7/1), Løke (3), Brattset (2), Solberg (1), Oftedal (1),
Siebenmeter:3/7
Zeitstrafen:1
Rot:

Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: