News sendenPDF öffnen

08.05.2017 19:49 Uhr - Champions League - hüp

Die Finalspiele des Champions League Final 4 im Video-Rückblick

In einem dramatischen Finale konnte Györi ETO zum dritten Mal nach 2013 und 2014 den Champions League-Titel holen. Beim Final 4 in Budapest gewannen die Ungarinnen erst das Halbfinale gegen Buducnost, bevor sie sich knapp mit 31:30 nach Verlängerung im Finale gegen HC Vardar durchsetzen konnten. Vor allem die seit 1998 im Verein spielende Anita Görbicz traf im Finale in Erscheinung, konnte 7 Tore für Györi erzielen.

Den kompletten Spielbericht zum Final 4 gibt es hier , die EHF hat noch am gestrigen Finaltag einen Zusammenschnitt der besten Szenen veröffentlicht:



Auch zum Spiel um Platz drei hat die EHF einen Zusammenschnitt der besten Szenen veröffentlicht. In einem ebenfalls packenden Spiel musste Buducnost sich CSM Bukarest mit 20:26 geschlagen geben. Der dritte Platz wird nur ein kleiner Trost für die Titelverteidigerinnen geben, die sich am Vortag HC Vardar mit 38:33 geschlagen geben mussten.



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Frauen · Champions League · Saison 2016/2017
16. Spieltag · 07.05.2017 · 17:45 Uhr
Györi ETO KC31:30
Vardar Skopje
Papp Laszlo Sportarena Budapest
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -

Meistgelesen:



Lesen Sie auch:

Es sind keine News vorhanden.