News sendenPDF öffnen

23.11.2017 09:57 Uhr - Champions League - chs

CL-Torjägerinnen: Luzumova Toptorjägerin der Gruppenphase, Rückraumspielerinnen dominieren

Iveta LuzumovaIveta Luzumova
Quelle: Mario Gentzel
Während bei den Männern der Kampf um die Torjägerkanone heiß umkämpft ist, hat sich bei den Frauen schon eine kleine Spitzengruppe herauskristallisiert. Iveta Luzumova vom Thüringer HC ist mit 50 Toren aus sechs Begegnungen einsame Spitze, die ärgsten Verfolgerinnen sind Bietigheims Kim Naidzinavicius und die Norwegerin Veronica Kristiansen vom FC Midtjylland.

Der Rückraum dominiert das weitere Ranking, Welthandballerin Cristina Neagu vom CSM Bukarest ist mit 42 Toren auf Platz 4 zurückgefallen, auch die weiteren Plätze belegen ausschließlich Distanzschützinnen. Beste Flügelspielerin ist Vardar-Rechtsaußen Jovanka Radicevic mit 26 Toren auf Platz 18.

Neben Luzuimova und Naidzinavicius haben auch die Österreicherin Beate Scheffknecht, mit 30 Toren auf Platz 11, und die Niederländerin Angela Malestein, mit 20 Treffern auf Rang 44 in den Top 50 platziert. Mit Bundesligaerfahrung sind auch Ana Gros (9., 33), Laura van der Heijden (18., 26), Manon Houette (25., 23) und Melinda Geiger (28., 22) unter den besten Torjägerinnen der Königinnenklasse.

Torschützinnen Champions League Frauen, Stand 23.11.2017:

Spielerin Tore
Iveta Luzumova (CZE)
50
Veronica Kristiansen (NOR)
47
Kim Naidzinavicius (GER)
47
Cristina Neagu (ROU)
42
Johanna Westberg (SWE)
41
Nerea Pena (ESP)
38
Andrea Penezic (CRO)
37
Linn Jorum Sulland (NOR)
36
Ana Gros (SLO)
33
Nora Mork (NOR)
33
Aniko Kovacsics (HUN)
30
Beate Scheffknecht (AUT)
30
Djurdjina Jaukovic (MNE)
29
Grace Zaadi (FRA)
29
Tjasa Stanko (SLO)
28


Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Frauen · Champions League · Saison 2017/2018
6. Spieltag · 17.11.2017 · 19:00 Uhr
Vardar Skopje29:21
Thüringer HC
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -

Meistgelesen:



Lesen Sie auch: