News sendenPDF öffnen

23.09.2017 14:19 Uhr - 3. Liga Nord - PM TSV Travemünde

Mit Abstieg will Stade nichts zu tun haben - Heimspiel gegen Travemünde

Der VfL Stade will die ersten PunkteDer VfL Stade will die ersten Punkte
Quelle: vfl
Die Handballerinnen des VfL Stade stehen vor ihrem ersten Heimspiel in der 3. Liga. Der Aufstieg war ein hartes Stück Arbeit: nicht sportlich, sondern im Drumherum. Jetzt sollen die ersten Früchte geerntet werden. Am Samstag um 18 Uhr geht es zu Hause gegen Travemünde.

Am Ende ist beides gelungen. Es gab einen sportlichen Aufstieg und einen im Drumherum. Die Spieltage versah man mit Mottos, es gab Verlosungen und eine große Weihnachtstombola, Einlaufkids und Begrüßungssnacks oder -drinks für die Zuschauer. Ein Handballspiel bei der ersten Damenmannschaft entwickelte sich zu einem Erlebnis. "Wir haben uns ganz bewusst für diese Schiene entschieden", erklärt Trula Diminidis, Trainerin und Inhaberin einer Marketing-Agentur. "Um mehr Zuschauer in die Halle zu bekommen, schufen wir Heimspiele mit Eventcharakter." In und um Stade ist das Sportangebot zum Zuschauen groß - ob Basketball, Fußball oder Handball - und so ließ man sich etwas einfallen, um die Menschen für sich zu gewinnen und zu begeistern. Dieses Konzept gefiel auch zahlreichen Sponsoren, die prompt mit ins Boot sprangen. Und wofür das alles? Für den Traum von leistungsorientierten Handball in Stade.

Niemand beim VfL verschwendet auch nur einen Gedanken an das Wort "Abstieg". Alle - Trainerstab, Spielerinnen, Offizielle - sind festen Willens, die Liga zu halten. Trula Diminidis dazu: "Auch wenn wir uns das Spiel in Frankfurt anders vorgestellt haben, werden wir am Ende nicht absteigen. Denn spätestens in der Rückrunde holen wir auch den einen oder anderen Überraschungspunkt. Das wird dann der Unterschied und nötige Abstand zu den Abstiegsrängen sein." Die Zuversicht ist also groß beim Drittliganeuling.

Am Wochenende sollen nun die ersten Punkte gegen die Raubmöwen aus Travemünde her. Die Staderinnen gewannen im Rahmen eines Vorbereitungsturniers deutlich gegen die TSV-Damen. Darüber hinaus verloren diese ihr Auftaktspiel in Schwerin, ebenfalls ein Aufsteiger. Die Diminidis-Sieben wittert also ihre Chance, die ersten Punkte einzufahren. Marie Kaiser, die nach ihrer schweren Knieverletzung in der letzten Spielzeit nun immer wichtiger für die Mannschaft wird, bezieht ganz klar Stellung: "Wir werden am Wochenende gewinnen. Das stärkt Team- und Kampfgeist und gibt uns wieder mehr Selbstvertrauen. So werden wir noch für Überraschungen sorgen." Und natürlich zeigt sich auch Mannschaftskapitän Mona Hoffmann zuversichtlich. Lediglich auf die Frage nach dem Warum reagiert sie etwas zögerlich: "Manchmal braucht es kein Warum. Man macht es einfach!"

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Frauen · 3. Liga Nord · Saison 2017/2018
2. Spieltag · 23.09.2017 · 18:00 Uhr
VfL Stade14:15
TSV Travemünde
· Zuschauer : 150
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -

Meistgelesen:



Lesen Sie auch:

Es sind keine News vorhanden.