News sendenPDF öffnen

17.10.2017 15:05 Uhr - 3. Liga Nord - etb

3. Liga kompakt: Trio führt ungeschlagen die Tabelle der Weststaffel an

SV Grün-Weiß SchwerinSV Grün-Weiß Schwerin
Quelle: Ralf Grünwald
Auch nach dem vierten Spieltag gibt es in den vier Drittligastaffeln noch vier Mannschaften ohne Minuspunkt. Im Osten steht die HSG Gedern/Nidda mit 8:0 Punkten allein ganz vorn. Im Westen konnten mit dem TuS Lintfort, dem 1. FC Köln und der SG Menden Sauerland gleich drei Teams vier Mal gewinnen...

Keine Veränderung gibt es an der Spitze der 3. Liga Nord. Nach dem 33:25-Sieg gegen den SV Grün-Weiß Schwerin steht die Reserve des Buxtehuder SV mit 8:2 Punkten weiterhin ganz vorn. Gefolgt wird das Team vom Frankfurter HC mit 7:1 Punkten, der sich mit 26:24 gegen den TSV Wattenbek durchsetzte. Auf Platz drei steht nach dem 25:15-Erfolg gegen den TSV Travemünde der TSV Nord Harrislee. Knapp machte die HG OKT beim 32:31 gegen den TV Oyten. Der SV Henstedt-Ulzburg unterlag beim 25:26 gegen die HSG Jörl-Doppeleiche-Viöl. Der MTV Altlandsberg sicherte sich mit 30:18 gegen den VfL Stade den ersten Saisonsieg. Damit bleibt der VfL die einzig verbleibende Mannschaft ohne Pluspunkt.

In der Oststaffel ist die HSG Gedern/Nidda weiterhin ungeschlagen. Gegen die TSG Eddersheim gab es einen knappen 21:20-Erfolg. Die anderen Partien waren recht deutlich und sämtlich Auswärtssiege. Der SC Markranstädt holte sich einen 28:20-Sieg gegen die HSG Plesse-Hardenberg und setzt sich auf Tabellenplatz vier. Die HSG Kleenheim ist auch nach dem 27:20 gegen die SG Mainz-Bretzenheim Zweiter. Der SV Germania Fritzlar nimmt nach dem 31:14 gegen den TuS Kriftel Platz drei ein. Aufsteiger HV Chemnitz gewann gegen die FSG Ober-Eschbach/Vortaunus mit 30:26. Der HC Leipizg glich mit dem 37:26 gegen den TSV Birkenau sein Punktekonto aus und befindet sich nun an achter Stelle.

Im Westen steht ein Trio an der Spitze. Auch am vierten Spieltag sind drei Mannschaften weiterhin ungeschlagen. Der TuS Lintfort setzte sich nach einem Pausenrückstand mit 27:26 bei Bayer Leverkusen II durch und auch der 1. FC Köln gewann mit 21:20 beim SFN Vechta. Die SG Menden Sauerland machte es beim PSV Recklinghausen mit 35:21 sehr deutlich. Gefolgt werden die drei Teams von der HSG Solingen-Gräfrath, die sich mit dem 31:30 gegen Aldekerk die nächsten Punkte sicherte. Der TB Wülfrath verlor mit 21:30 gegen den VfL Oldenburg II und ist ohne Zähler Letzter hinter Vechta, ebenfalls mit null Punkten. Die meisten Tore fielen beim 35:30-Sieg der HSG Blomberg-Lippe II gegen Borussia Dortmund II.

Der TSV 1886 Kandel befindet sich nach dem 33:29 gegen die HSG Freiburg an der Tabellenspitze mit 7:3 Punkten. Der Zweitplatzierte ist der TV Möglingen, der sich ein 29:22 gegen den TS Herzogenaurach sicherte. Der SV Allensbach gewann mit 28:19 gegen die TSG Ketsch II und die TuS Metzingen II mit 36:31 gegen den TSV Haunstetten. Gleich zwei Mal wurde die 40-Tore-Marke geknackt. Der ESV 1927 Regensburg erarbeitete sich ein 40:25 gegen Schlusslicht SG OBK. Die SG BBM Bietigheim II warf 43 Tore die FSG Waiblingen-Korb II und kassierte selbst 29 Treffer.

Die Spielberichte der Nordstaffel:






Die Spielberichte der Oststaffel:





Die Spielberichte aus der Weststaffel:



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: