News sendenPDF öffnen

18.12.2017 11:08 Uhr - 3. Liga Ost - PM Eddersheim, red

Niederlage im letzten Spiel des Jahres für die TSG Eddersheim

Tobias FischerTobias Fischer
Quelle: tsg
Am 11. und somit letzten Hinrundenspieltag der 3.Liga Ost mussten sich die Damen der TSG Eddersheim beim HC Leipzig mit 23:31 (10:15) geschlagen geben. Der Start in das Spiel erinnerte phasenweise an den schwachen Auftritt in Kleenheim. Die TSG-Abwehr stand zu defensiv und agierte nicht aggressiv genug. Gerade der Rückraum der Gastgeber konnte in Person von Julia Weise machen was sie wollte.

"Uns ist es nicht gelungen, die Abwehr so stabil zu stellen, wie wir es uns vorgenommen hatten. Wir standen zu passiv gegen den Rückraum der Leipziger", war TSG Trainer Tobias Fischer nicht zufrieden. Ab der 23.Minute nahm Sina Elter die bis dahin sehr starke Julia Weise in Manndeckung. Dennoch führte Leipzig immer, über die Zwischenstände 6:2 in der 13. Minute, 12:7 (23. Minute) ging es mit einem 15:10 in die Pause.

Auch der Angriff der TSG hatte Probleme, ohne das die HCL Abwehr überragend arbeiten musste. Tobias Fischer: "Die Zweikämpfe die wir in der Abwehr nicht richtig angenommen haben, haben wir in unserem Angriff dann auch noch verloren." So kam die TSG in der ersten Halbzeit niemals näher heran und musste sich in der Kabine neu sammeln.

Bis zum 15:20 in der 43.Minute konnte Leipzig den fünf Tore Vorsprung behaupten. Die TSG gab sich jedoch nicht auf und konnte beim 21:24 in der 53. Minute nochmal auf etwas zählbares hoffen. Die sehr nah an der Bank sitzenden bzw. stehenden HCL Fans brachten die ausverkaufte Halle zum brodeln. Auch die Handball Ikone Stefan Kretschmer fieberte mit seinem Leipziger Team mit. "Leider hatte ich das Gefühl, dass genau in diesem Moment nicht alle an einen durchaus möglichen Sieg geglaubt haben. Einige meiner Mädels haben sich auch von der heißen Atmosphäre beeindrucken lassen", sah Fischer hier den Knackpunkt des Spiels.

Die TSG machte in den nun folgenden Minuten zu viele technische Fehler im Aufbau, der Gastgeber erzielten drei Tore in Folge zum entscheidenden 27:21, fünf Minuten vor Schluss. Jetzt riskierte die TSG alles, stellte auf eine noch offensivere 4:2 Abwehr um und musste am Ende eine, zu hohe, 23:31 Niederlage hinnehmen. Das Fazit des TSG Trainers: "Wir haben verdient verloren, wenn auch zu hoch. Aber ob man nun mit 5 oder 8 Toren verliert, ist auch dann auch egal. Wir haben zum Schluss einiges riskiert, das hat leider nicht funktioniert."

Mit 10:12 Punkten überwintert die TSG Eddersheim auf dem 8. Platz. "2-4 Punkte mehr hätten es gerne sein können, aber die 10 Punkte sind ok. Jetzt feiern wir Weihnachten und dann legen wir im neuen Jahr mit unserem Sport Göttert Cup wieder motiviert los. Ich bin mir sicher, dass wir in der Rückrunde einige Punkte mehr holen werden", so die Schlusswort von Tobias Fischer.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!




Meistgelesen:



Lesen Sie auch: