News sendenPDF öffnen

15.01.2018 15:49 Uhr - 3. Liga West - Bernd Teuber, VfL

"Mehr drin gewesen": Oldenburger Reserve mit Remis gegen Menden

Jenny Behrend half im Juniorteam ausJenny Behrend half im Juniorteam aus
Quelle: Thorsten Helmerichs
Wie erwartet erwies sich die SG Menden Sauerland Wölfe beim ersten Heimspiel des Jahres des Juniorteams des VfL Oldenburg in der Sporthalle Wechloy als unangenehmer Gegner. Gleichzeitig machte sich das Team von Andy Lampe durch unnötige Ballverluste das Leben selbst schwer. Am Ende konnte sich das junge VfL Team beim 25:25 über einen Punktgewinn freuen, wobei auch ein Sieg durchaus im Bereich des Möglichen war. "Im Vergleich zum Hinspiel haben wir zehn Tore gut gemacht. Man hat auch gesehen das die Mädels dazugelernt haben und abgeklärter geworden sind. Vor vier Monaten hätten wir solch ein Spiel wo wir kurz vor Spielende mit zwei hinten liegen noch deutlich verloren. Aber es wäre heute auch mehr drin gewesen", hätte Andy Lampe gerne beide Punkte in Oldenburg behalten.

Von Beginn an entwickelte sich ein enges Handballspiel bei dem die Führung mehrfach wechselte. Es dauerte bis zur 15. Minute bevor der VfL durch Kim Schilling per Siebenmeter zum 7:5 erstmals eine Zweitoreführung herauswerfen konnte. Mit unnötigen Abspielfehlern machte sich der Gastgeber das Leben allerdings selber schwer und so konnten die Gäste aus dem Sauerland innerhalb von fünf Minuten den Spieß umdrehen und ihrerseits mit einem 5:1-Lauf erstmals mit zwei Toren in Führung gehen. Aber auch der Tabellenvierte konnte sich nicht weiter absetzen, so dass der VfL erneut die Führung erobern konnte und es mit einem 12:11 für das Team von Andy Lampe in die Pause ging.

Unverändert das Bild in der zweiten Halbzeit. Keins der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen und die Führung wechselte mehrfach. Es war vor allem Jenny Behrend die Verantwortung übernahm und mit ihren sieben Treffern in Hälfte Zwei ihr Team im Rennen hielt. So auch in den letzten zweieinhalb Minuten des Spiels als die Rechtsaußen beim Stande von 22:24 und in Unterzahl spielend zum 24:24 ausgleichen konnte. Als Menden eine Minute vor dem Ende einen Siebenmeter zugesprochen bekam und durch Kathrin Baer verwandelte sah es fast danach als ob der VfL mit einer Niederlage ins neue Jahr starten würde. Aber noch einmal zeigte das Schiedsrichter-Duo auf den Punkt. Diesmal vor dem Tor der Gäste. Nachdem bereits zuvor Griet Prante sowie Kim Schilling vom Punkt erfolgreich waren, war es diesmal Lisa-Marie Fragge die sicher verwandelte und somit ihrem Team den Punkt sicherte.

Weiter geht es für das Juniorenteam in zwei Wochen mit einem Auswärtsspiel beim Tabellensechsten TV Aldekerk. Zuvor trifft die A-Jugend am kommenden Sonntag in der Sporthalle Wechloy im ersten Spiel der Bundesliga-Zwischenrunde auf JSG HLZ Ahlen.

VfL Oldenburg II: Rengert, Neumann
Prante 2/1, Martens, Behrend 9, Genz, Hohnholt, Carstens, Fragge 2/1, Schilling 4/2, Kannegiesser 3, Roller 3, Dalinger 2

SG Menden Sauerland Wölfe: Ebel, Jaschewski
Pelz, Köck, Hugger 3, Benden 2, Albrecht, Holste 1, Baer 10/4, Fastnacht 3, Stratmann 5, Meyer, Gerbe 1

Strafminuten: 10/4
Siebenmeter: 4/6 ; 4/5

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!



Frauen · 3. Liga West · Saison 2017/2018
12. Spieltag · 13.01.2018 · 18:30 Uhr
VfL Oldenburg II25:25
SG Menden Sauerland
· Zuschauer : 105

Torschützen:
Siebenmeter:0 /
Zeitstrafen:0
Rot:
Torschützen:
Siebenmeter:0/
Zeitstrafen:0
Rot:

Meistgelesen:



Lesen Sie auch:

Es sind keine News vorhanden.