Teamfoto Norwegen WM 2007

Nr.  sortieren nach Nummer
16
30
17
19
89
5
22
23
24
15
25
27
77
7
8
9
21
Teamfoto Norwegen WM 2007

Zugänge
Name  sortieren nach Name
Kristian Saeverås
Gøran Sørheim
Henrik Jakobsen
Abgänge
Name  sortieren nach Name
Ole Erevik
Andre Lindboe
Petter Överby
Magnus Søndenå
Kristian Saeverås
Name  sortieren nach Name
Ole Erevik
Andre Lindboe
Petter Överby
Thomas Kristensen
Erlend Mamelund
Magnus Dahl
Kristian Walby Kjelling
Børge Lund
Steffen Berg Løkkebø
Christoffer Rambo
Håvard Tvedten
Sondre Paulsen
Lars Erik Bjørnsen
Johnny Jensen
Kenneth Ryvold Klev
Svenn-Erik Medhus
Einar Riegelhuth Koren
Vegard Samdahl
Steinar Ege
Johannes Hippe
Frank Løke
Thomas Skoglund
Kjetil Øvrelid Strand
Christian Spanne
Stian Vatne
Thomas Drange
Jan Richard L. Hansen
Espen Holand
Erik Rafoss
Steffen Stegavik
Alexander Buchmann
André Marius Jørgensen
Jarle Rykkje
Rune Skjærvold
Frode Hagen
Jan-Thomas Lauritzen
Glenn Solberg
Marius Hovde Andersen
Eivind Ellingsen
Mathias Kolstad Holm
Lars Olav Olaussen
Preben Vildalen
Christian Berge
Sindre Walstad
Ole Magnus Ekelund
Svein Erik Bjerkrheim
SpielResultat
Schweden - Norwegen
7. Spieltag (Europameisterschaft)
-
Kroatien - Norwegen
5. Spieltag (Europameisterschaft)
-
Serbien - Norwegen
4. Spieltag (Europameisterschaft)
27:32
(17:17)
Norwegen - Österreich
3. Spieltag (Europameisterschaft)
39:28
(18:14)
Norwegen - Weißrussland
2. Spieltag (Europameisterschaft)
33:28
(15:12)
Frankreich - Norwegen
1. Spieltag (Europameisterschaft)
32:31
(15:17)
Norwegen ist Gründungsmitglied der IHF und seit 1946 dabei. Während die Frauen in den letzten Jahren absolute Weltspitze darstellten, hinken die Männer diesem Niveau hinterher. Auf ihrer mittlerweile zehnten WM in Deutschland wollten die Norweger sich näher an die Weltspitze herantasten, doch blieb der große Erfolg weiter aus. Nach einer knappen Niederlage gegen Dänemark in der Vorrunde mussten die Gastgeber der EM 2008 um den Presidents Cup spielen, den sie allerdings überlegen gewannen. Als beste Platzierungen stehen bei Weltmeisterschaften die Ränge sechs (1958) und sieben (2001, 2005) zu Buche. Bei Europameisterschaften war man erst zweimal vertreten und kam über einen 8. Platz nicht hinaus.

Dabei gehören Norwegens Handballer in den Topligen Europas zu den begehrtesten Spielern. Die besten Spieler zieht es seit Jahren in die Ligen nach Deutschland, Spanien und Dänemark. So gehört Kreisläufer Johnny Jensen zu den Leistungsträgern bei der SG Flensburg-Handewitt, Steinar Ege hütete jahrelang das Tor bei den deutschen Rekordmeistern THW Kiel und VfL Gummersbach und Rückraum-Ass Kristian Kjelling spielt bei Ademar Leon in der Liga Asobal. Bekanntester Norweger der Bundesliga ist jedoch Christian Berge, der nach überwundener Krebserkrankung im Jahr 2006 von Flensburg zu Aarhus GF gewechselt war.

Als Gastgeber hofft man nun, bei der Europameisterschaft 2008 auf eine ähnliche Euphorie, wie sie Deutschland bei der WM 2007 erlebt hat.

:: Bisherige Platzierungen
: Weltmeisterschaften
Jahr in Platz
1938 Deutschland -
1954 Schweden -
1958 DDR 6.
1961 BRD 7.
1964 Tschechoslowakei 11.
1967 Schweden 13.
1970 Frankreich 13.
1974 DDR -
1978 Dänemark -
1982 BRD -
1986 Schweiz -
1990 Tschechoslowakei -
1993 Schweden 13.
1995 Island -
1997 Japan 12.
1999 Ägypten 13.
2001 Frankreich 14.
2003 Portugal -
2005 Tunesien 7.
2007 Deutschland 13.
: Europameisterschaften
Jahr in Platz
1994 Portugal -
1996 Spanien -
1998 Italien -
2000 Kroatien 8.
2002 Schweden -
2004 Slowenien -
2006 Schweiz 11.
: Olympische Spiele
Jahr in Platz
1936 Berlin -
1972 München -
1976 Montreal 9.
1980 Moskau -
1984 Los Angelos -
1988 Seoul -
1992 Barcelona -
1996 Atlanta -
2000 Sydney -
2004 Athen -
Spielstätte:
Adresse:
Spielstätte:
Adresse:
Statistikbild

Zuschauer Heimspiele4100
Zuschauer Auswärtsspiele6800
Tore Heim : Gegentore Heim72 : 56
Tore Auswärts : Gegentore Auswärts63 : 59
Bester 7m-Schütze (Tore/Versuche/Quote)Kristian Bjørnsen (10/12/83.3%)
Sünder (Punkte)Kent Robin Tønnesen (12)
Höchster Sieg gegenÖsterreich (39:28)
Höchste Niederlage gegenFrankreich (32:31)