handball-world

    Ehf Champions League

    10.02.2024, 17:53

    Von Portugal nach Ungarn

    Mike Jensen wechselt mit sofortiger Wirkung nach Veszprem

    Ab Februar 2024 kann der ungarische Verein Telekom Veszprém den dänischen Torwart Mike Jensen zu seinem Kader zählen. Der 2,07m große Däne unterschrieb einen Vertrag bis Ende Juni 2026.

    Mike Jensen
    Mike Jensen verabschiedet sich aus Portugal und wechselt nach Ungarn. Ingrid Anderson-Jensen

    Wie eine Pressemitteilung des ungarischen Top-Vereins Telekom Veszeprém bestätigt, zählt der bis dato für Benfica spielende Mike Jensen mit sofortiger Wirkung zum Kader des ungarischen Spitzenteams, das in der Tabelle der Handball Champions League aktuell hinter Barcelona und Magdeburg auf dem dritten Platz der Gruppe B liegt.

    Veszprem hatte bislang in dieser Saison auf die Spanier Rodrigo Corrales und Ignacio Biosca gesetzt, Biosca wird den Verein allerdings zum Saisonende verlassen. Zudem steht mit Benedek Nagy ein dritter Torhüter im Kader. Mit Mike Jensen kommt nun ein vierter Schlussmann hinzu, der Däne wird die Nummer 20 erhalten.

    Über Mike Jensen

    Der im Februar 1995 im dänischen Maribo geborene Mike Jensen wechselte nach Stationen in Dänemark bei GOG, HOJ, Sydhavsoerne und Nordsjaelland im Sommer 2019 zum HBW Balingen-Weilstetten in die Bundesliga.

    Nach zwei Spielzeiten unterschrieb er 2021 einen Zwei-Jahres-Vertrag beim SC Magdeburg, mit dem der U19-Weltmeister von 2013 dann die Deutsche Meisterschaft und den DHB-Pokal gewann sowie sogar zweifach den IHF Super Globe.

    Der Däne hatte beim SC Magdeburg 2021 die Nachfolge von Tobias Thulin angetreten und war in seiner ersten Saison eine verlässliche Nummer Zwei hinter Landsmann Jannick Green. Seine Spielzeit bei diesem deutschen Verein endete jedoch nach der Saison 2022/23. In der darauffolgenden Saison stand der 27-Jährige für den portugiesischen Verein Benefica Lissabon im Tor, verabschiedet sich allerdings nun in Richtung Veszprem.

    ank