- Anzeige -

Übersicht

Männer · 1. Bundesliga · Saison 2021/2022
33. Spieltag · 09.06.2022 · 19:05 Uhr
HSV Hamburg27:32
TVB Stuttgart
· Zuschauer : 5851
Live als TV oder Internet-Stream auf sky (Pay-TV)

Statistik

Männer · 1. Bundesliga · Saison 2021/2022
33. Spieltag · 09.06.2022 · 19:05 Uhr
HSV Hamburg:
TVB Stuttgart
· Zuschauer : 5851
Live als TV oder Internet-Stream auf sky (Pay-TV)

Männer · 1. Bundesliga · Saison 2021/2022
33. Spieltag · 09.06.2022 · 19:05 Uhr
· Zuschauer : 5851
Live als TV oder Internet-Stream auf sky (Pay-TV) -1

Spielfilm:


Scorer:
Männer · 1. Bundesliga · Saison 2021/2022
33. Spieltag · 09.06.2022 · 19:05 Uhr
HSV Hamburg:
TVB Stuttgart
· Zuschauer : 5851
Live als TV oder Internet-Stream auf sky (Pay-TV)

Männer · 1. Bundesliga · Saison 2021/2022
33. Spieltag · 09.06.2022 · 19:05 Uhr
· Zuschauer : 5851
Live als TV oder Internet-Stream auf sky (Pay-TV) -1

Spielfilm:


Bisherige Begegnungen:
26.09.2021HBL1TVB Stuttgart - HSV Hamburg26:34
04.09.2015HBL1TVB Stuttgart - HSV Hamburg27:31

3 Spiele(g/u/v)
HSV Hamburg(2/0/1)
TVB Stuttgart(1/0/2)

Spielbericht

Männer · 1. Bundesliga · Saison 2021/2022
33. Spieltag · 09.06.2022 · 19:05 Uhr
HSV Hamburg:
TVB Stuttgart
· Zuschauer : 5851
Live als TV oder Internet-Stream auf sky (Pay-TV)

Männer · 1. Bundesliga · Saison 2021/2022
33. Spieltag · 09.06.2022 · 19:05 Uhr
· Zuschauer : 5851
Live als TV oder Internet-Stream auf sky (Pay-TV) -1

Spielfilm:


09.06.2022 - mao, red mit Material Vereine
Vier Tore gelangen Patrick Zieker beim Sieg über den HSVH.
Starker Jogi Bitter kann deutliche Niederlage gegen Stuttgart nicht verhindern
Nach der heftigen 34:26-Hinspielniederlage ist dem TVB Stuttgart beim HSV Hamburg die Revanche geglückt. Das Team von Roi Sanchez triumphierte mit 32:27 (16:13). Dabei ließen die Württemberger einem frühen 0:2 sechs Tore am Stück folgen und gaben danach den Ton an. Einzig Jogi Bitter stemmte sich gegen die drohende Niederlage, konnte aber nicht verhindern, dass Stuttgart zur Pause deutlich vorne lag. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste stärker und bauten die eigene Führung zwischenzeitlich auf neun Tore aus - ein Polster, welches den Wild Boys erlaubte, in der Schlussphase nochmal den Fuß vom Gas zu nehmen.

News