- Anzeige -

Übersicht

Männer · Weltmeisterschaft · Saison 2008/2009
9. Spieltag · 29.01.2009 · 20:15 Uhr
Slowakei27:34
Norwegen
Zagreb-Arena · Zuschauer : 3000
Schiedsrichter : Matija Gubica & Boris Milosevic

Spielfilm:
3:4 (5.), 4:8 (10.), 7:11 (15.), 8:14 (20.), 10:16 (25.), 14:18 (HZ)16:20 (35.), 20:23 (40.), 21:26 (45.), 23:29 (50.), 25:32 (55.), 27:34 (EN)

Statistik

Männer · Weltmeisterschaft · Saison 2008/2009
9. Spieltag · 29.01.2009 · 20:15 Uhr
Slowakei:
Norwegen
Zagreb-Arena · Zuschauer : 3000
Schiedsrichter : Matija Gubica & Boris Milosevic

Männer · Weltmeisterschaft · Saison 2008/2009
9. Spieltag · 29.01.2009 · 20:15 Uhr
Zagreb-Arena · Zuschauer : 3000
Schiedsrichter : Matija Gubica & Boris Milosevic

Spielfilm:


Scorer:
Männer · Weltmeisterschaft · Saison 2008/2009
9. Spieltag · 29.01.2009 · 20:15 Uhr
Slowakei:
Norwegen
Zagreb-Arena · Zuschauer : 3000
Schiedsrichter : Matija Gubica & Boris Milosevic

Männer · Weltmeisterschaft · Saison 2008/2009
9. Spieltag · 29.01.2009 · 20:15 Uhr
Zagreb-Arena · Zuschauer : 3000
Schiedsrichter : Matija Gubica & Boris Milosevic

Spielfilm:


Bisherige Begegnungen:
13.01.2022EURONorwegen - Slowakei35:25

2 Spiele(g/u/v)
Slowakei(0/0/2)
Norwegen(2/0/0)

Spielbericht

Männer · Weltmeisterschaft · Saison 2008/2009
9. Spieltag · 29.01.2009 · 20:15 Uhr
Slowakei:
Norwegen
Zagreb-Arena · Zuschauer : 3000
Schiedsrichter : Matija Gubica & Boris Milosevic

Männer · Weltmeisterschaft · Saison 2008/2009
9. Spieltag · 29.01.2009 · 20:15 Uhr
Zagreb-Arena · Zuschauer : 3000
Schiedsrichter : Matija Gubica & Boris Milosevic

Spielfilm:


29.01.2009 - Felix Buß - handball-world.com
Kristian Kjelling
Norwegen sichert sich Rang neun gegen die Slowakei
Vor allem aufgrund der besseren Chancenverwertung konnte sich Norwegen mit dem 34:27-Erfolg gegen die Slowakei den neunten Platz bei der Weltmeisterschaft sichern. Die Slowaken schienen zunächst mithalten zu können, mussten dann aber immer wieder Gegenstöße hinnehmen, sodass Norwegen bereits nach 13 Minuten mit 10:4 führte. Nach dem 17:10 (26.) riss allerdings die Konzentration von Hedins Team etwas und die Slowaken konnten das Team in der Folge bis zum 22:20 (40.) ärgern. Unnötige Fehler der Slowakei und die bessere Taktik Norwegens gaben dann den Ausschlag, die Slowaken zögerten die Entscheidung allerdings bis fast zehn Minuten vor Abpfiff hinaus. Kristian Kjellings, mit neun Toren bester Werfer, war durch eine Manndeckung beengt worden. Neben ihm war Bjarte Myrhol mit sieben Treffern bester Norweger, Peter Kuckucka warf mit sechs die meisten Tore für die Slowaken.

News