- Anzeige -

Übersicht

Männer · Europameisterschaft · Saison 2017/2018
3. Spieltag · 17.01.2018 · 20:30 Uhr
Montenegro19:28
Slowenien
Zagreb-Arena · Zuschauer : 6200

Statistik

Männer · Europameisterschaft · Saison 2017/2018
3. Spieltag · 17.01.2018 · 20:30 Uhr
Montenegro:
Slowenien
Zagreb-Arena · Zuschauer : 6200

Männer · Europameisterschaft · Saison 2017/2018
3. Spieltag · 17.01.2018 · 20:30 Uhr
Zagreb-Arena · Zuschauer : 6200

Spielfilm:


Scorer:
Männer · Europameisterschaft · Saison 2017/2018
3. Spieltag · 17.01.2018 · 20:30 Uhr
Montenegro:
Slowenien
Zagreb-Arena · Zuschauer : 6200

Männer · Europameisterschaft · Saison 2017/2018
3. Spieltag · 17.01.2018 · 20:30 Uhr
Zagreb-Arena · Zuschauer : 6200

Spielfilm:


Bisherige Begegnungen:
17.01.2022EUROMontenegro - Slowenien33:32
04.01.2020LSSlowenien - Montenegro37:22
04.01.2013LSMontenegro - Slowenien26:31
22.01.2008EUROSlowenien - Montenegro31:29

5 Spiele(g/u/v)
Montenegro(1/0/4)
Slowenien(4/0/1)

Spielbericht

Männer · Europameisterschaft · Saison 2017/2018
3. Spieltag · 17.01.2018 · 20:30 Uhr
Montenegro:
Slowenien
Zagreb-Arena · Zuschauer : 6200

Männer · Europameisterschaft · Saison 2017/2018
3. Spieltag · 17.01.2018 · 20:30 Uhr
Zagreb-Arena · Zuschauer : 6200

Spielfilm:


17.01.2018 - Dominik Schreier
Marko Bezjak und Slowenien setzten sich gegen Montenegro durch
Slowenien jubelt: Montenegro geht im zweiten Abschnitt die Luft aus
Es war eine mit Spannung erwartete Begegnung. Slowenien hatte nach der Niederlage gegen Mazedonien und dem unglücklichen Unentschieden gegen Deutschland aus Unmut über die Schiedsrichter sogar mit einem Rückzug von der Europameisterschaft gedroht - erst um 16 Uhr erklärt der Verband in einer Pressekonferenz, dass das Team antreten wird. Es ging im direkten Duell um den dritten Platz in der Gruppe. Dabei war Montenegro, das nach der deutlichen Niederlage gegen Deutschland gegen Mazedonien nur mit einem Tor verloren hatte, bis zur Pause auf Augenhöhe. Im zweiten Abschnitt spielte dann aber nur noch Slowenien, das aus einem 14:13 ein 28:19 und damit den Hauptrundeneinzug perfekt machte.

News