- Anzeige -

Übersicht

Männer · Champions League · Saison 2020/2021
18. Spieltag · 19.05.2021 · 18:45 Uhr
Paris St. Germain34:28
THW Kiel

Live als Internet-Stream auf DAZN

Spielfilm:
1:0 (1.), 2:1 (3.), 4:3 (5.), 5:3 (7.), 6:3 (9.), 7:5 (11.), 7:6 (13.), 8:7 (14.), 9:7 (15.), 10:9 (21.), 12:10 (23.), 13:11 (25.), 15:13 (28.), 16:15 (30.), 16:15 (HZ), 17:16 (32.), 18:17 (33.), 20:18 (34.), 20:19 (37.), 22:20 (39.), 22:21 (41.), 23:22 (42.), 24:23 (44.), 25:23 (45.), 26:23 (46.), 27:23 (48.), 28:24 (49.), 30:25 (51.), 31:25 (52.), 31:26 (54.), 32:26 (55.), 32:27 (55.), 32:28 (57.), 33:28 (58.), 34:28 (EN)

Statistik

Männer · Champions League · Saison 2020/2021
18. Spieltag · 19.05.2021 · 18:45 Uhr
Paris St. Germain:
THW Kiel

Live als Internet-Stream auf DAZN

Männer · Champions League · Saison 2020/2021
18. Spieltag · 19.05.2021 · 18:45 Uhr

Live als Internet-Stream auf DAZN

Spielfilm:


Scorer:
Männer · Champions League · Saison 2020/2021
18. Spieltag · 19.05.2021 · 18:45 Uhr
Paris St. Germain:
THW Kiel

Live als Internet-Stream auf DAZN

Männer · Champions League · Saison 2020/2021
18. Spieltag · 19.05.2021 · 18:45 Uhr

Live als Internet-Stream auf DAZN

Spielfilm:


Bisherige Begegnungen:


17 Spiele(g/u/v)
Paris St. Germain(6/2/9)
THW Kiel(9/2/6)

Spielbericht

Männer · Champions League · Saison 2020/2021
18. Spieltag · 19.05.2021 · 18:45 Uhr
Paris St. Germain:
THW Kiel

Live als Internet-Stream auf DAZN

Männer · Champions League · Saison 2020/2021
18. Spieltag · 19.05.2021 · 18:45 Uhr

Live als Internet-Stream auf DAZN

Spielfilm:


19.05.2021 - dpa, red
Der THW Kiel scheidet gegen Paris aus.
Niederlage in Paris: THW Kiel scheitert im Viertelfinale der EHF Champions League
Titelverteidiger THW Kiel hat das Final4 in der Handball-Champions-League verpasst. Nach dem 31:29 im Viertelfinal-Hinspiel gab es am Mittwoch im zweiten Duell mit Paris Saint-Germain eine 28:34 (15:16)-Niederlage in der französischen Hauptstadt. Sander Sagosen und Niclas Ekberg erzielten je sieben Treffer für die Kieler, die kurz vor dem Ende Sander Sagosen aufgrund einer Roten Karte nicht mehr einsetzen konnten. Für Paris war der überragende Elohim Prandi neunmal erfolgreich. Damit hält der Fluch an, das seit Einführung des Final4 noch kein Gewinner seinen Titel verteidigen konnte. "Das Ausscheiden ist wirklich hart. Köln war eines unserer großen Ziele in dieser Saison, jetzt fährt Paris dorthin", so Niklas Landin.

News