- Anzeige -

Übersicht

Männer · 2. Bundesliga Nord · Saison
17. Spieltag · 23.12.2007 · 16:30 Uhr
HC Empor Rostock28:29
ASV Hamm-Westfalen
Stadthalle Rostock · Zuschauer : 558
Schiedsrichter : Sven Klitzschmüller & Boris Unmack

Spielfilm:
1:3 (5.), 3:5 (10.), 5:7 (15.), 7:10 (20.), 9:12 (25.), 14:15 (HZ), 16:17 (35.), 19:19 (40.), 20:21 (45.), 23:25 (50.), 25:27 (55.), 28:29 (EN)

Statistik

Männer · 2. Bundesliga Nord · Saison 2007/2008
17. Spieltag · 23.12.2007 · 16:30 Uhr
HC Empor Rostock:
ASV Hamm-Westfalen
Stadthalle Rostock · Zuschauer : 558
Schiedsrichter : Sven Klitzschmüller & Boris Unmack

Männer · 2. Bundesliga Nord · Saison 2007/2008
17. Spieltag · 23.12.2007 · 16:30 Uhr
Stadthalle Rostock · Zuschauer : 558
Schiedsrichter : Sven Klitzschmüller & Boris Unmack

Spielfilm:


Scorer:
Männer · 2. Bundesliga Nord · Saison 2007/2008
17. Spieltag · 23.12.2007 · 16:30 Uhr
HC Empor Rostock:
ASV Hamm-Westfalen
Stadthalle Rostock · Zuschauer : 558
Schiedsrichter : Sven Klitzschmüller & Boris Unmack

Männer · 2. Bundesliga Nord · Saison 2007/2008
17. Spieltag · 23.12.2007 · 16:30 Uhr
Stadthalle Rostock · Zuschauer : 558
Schiedsrichter : Sven Klitzschmüller & Boris Unmack

Spielfilm:


Bisherige Begegnungen:


28 Spiele(g/u/v)
HC Empor Rostock(5/2/21)
ASV Hamm-Westfalen(21/2/5)

Spielbericht

Männer · 2. Bundesliga Nord · Saison 2007/2008
17. Spieltag · 23.12.2007 · 16:30 Uhr
HC Empor Rostock:
ASV Hamm-Westfalen
Stadthalle Rostock · Zuschauer : 558
Schiedsrichter : Sven Klitzschmüller & Boris Unmack

Männer · 2. Bundesliga Nord · Saison 2007/2008
17. Spieltag · 23.12.2007 · 16:30 Uhr
Stadthalle Rostock · Zuschauer : 558
Schiedsrichter : Sven Klitzschmüller & Boris Unmack

Spielfilm:


23.12.2007 - Björn Hengemühle
Bester ASV-Schütze: Marcus Hock (9/2)
Hamm feiert glücklichen Sieg in Rostock
Die Talfahrt des HC Empor Rostock dauert weiter an. Am Sonntag unterlagen die Hansestädter zu Hause gegen den ASV Hamm mit 28:29 (14:15) und sind seit nunmehr sechs Ligaspielen ohne Sieg. Dabei hatten sich die aufgrund von Verletzungen stark dezimierten Rostocker bis zum Ende achtbar geschlagen, hatten in der Schlussminute sogar noch die Chance zum Remis, aber Nikolai Hansen scheiterte mit seinem Siebenmeter 36 Sekunden vor Ende der Partie am Querbalken. Bereits in der 19. Minute verlor der HCE Rückraumspieler Martin Waschul nach seiner dritten Zeitstrafe, Trainer Maik Handschke standen ab diesem Zeitpunkt lediglich acht Feldspieler zur Verfügung. Dennoch kämpften sich die Hausherren, bei denen Dusan Milicevic (7) und Jens Dethloff (6) die meisten Tore erzielten, an die teilweise unachtsam agierenden Münsterländer heran, hatten am Ende aber gegen den ASV und seinen besten Schützen, Marcus Hock (9/2), das Nachsehen.

News