Füchse Berlin 2, Füche Berlin II - 2015/16

Nr.  sortieren nach Nummer
-
Füchse Berlin 2, Füche Berlin II - 2015/16

Zugänge
Name  sortieren nach Name
Ivan Eres
Abgänge
Name  sortieren nach Name
Kevin Deisting
Joshua Rau
Fredrik Genz
Tim Matthes
Enes Keskic
Julius Porath
Bastien Genty
Fynn-Ole Fritz
Dorian Schnabel
Linus C. Skroblien
Erik Gerntke
Lennart Gliese
Maximilian Mißling
Tim Bielzer
Tim Düren
Julius Schröder
Name  sortieren nach Name
Tim Bielzer
Kevin Deisting
Tim Düren
Fynn-Ole Fritz
Bastien Genty
Fredrik Genz
Erik Gerntke
Lennart Gliese
Enes Keskic
Tim Matthes
Maximilian Mißling
Julius Porath
Joshua Rau
Dorian Schnabel
Julius Schröder
Linus C. Skroblien
David Cyrill Akakpo
Tim Rozman
Max Scheithauer
Max Bauer
Toni Büttner
Christoph Genilke
Julian Kassler
Narita Kohei
Nils Müller
Paul Otto
Josip Perkovic
Christoph Reißky
Denis Schmöker
Jaron Siewert
Tom Skroblien
Matti Spengler
Dominik Steinbuch
Konstantin Straßburg
Jan Vogt
Willy Weyhrauch
Janis Bohle
Linus Dömeland
Angelo Grunz
Timur Güner
Kenji Hövels
Julian Kassler
Dominic Kehl
Maximilian Kroll
Oliver Milde
Franz Breu
Philipp Große
Christopher Kubrak
Morten Michelsen
Christian Schücke
Ramon Tauabo
Jonas Thümmler
Toni Grimm
Tom Lessig
Rico Litzinger
Robin Manderscheid
Max Rinderle
Lukas Steinhilber
Alexander Voß
Fabian Böhm
Bengt Bornhorn
Jens Deffke
Michal Kubisztal
Colja Löffler
Stefan Matz
Sebastian Roemling
Alexander Scholl
Johannes Sellin
Patrick Strebel
Henning von Oesen
Patrick Ziebert
Sascha Detlof
Marc Hartensuer
Gabor Langhans
Marc Pieper
Kai Pieper
Michael Derkits
SpielResultat

Füchse Berlin II

Entwicklung in die Zukunft - das Projekt 2. Mannschaft

Die stets ausgezeichnete Jugendarbeit der Reinickendorfer Füchse ist in den letzten Jahren besonders erfolgreich gewesen. Der Zusammenschluss mit der SG ASC/VFV Spandau zur SG Spandau/Füchse Berlin hat zu einer weiteren Leistungssteigerung geführt. Die m A erreichte zweimal hintereinander den 3. Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften. Was liegt da näher, als mit diesen hochtalentierten, jungen Sportlern weiterzuarbeiten, sie auszubilden und voranzubringen? Also tun wir`s!

Diese Überlegungen sind keinesfalls nur selbstlos. Den Nutzen soll neben den Jungfüchsen selbst die Füchse Berlin GmbH mit ihrer Bundesligamannschaft haben.

Dies sind die Ziele.
  • Heranführen des talentierten Berliner Handball-Nachwuchses an den Leistungshandball.
  • Bildung eines leistungsbezogenen Unterbaus mit dem Ziel, eigene Spieler für die Bundesligamannschaft auszubilden.
  • Abstellen von Spielern aus dem Kader der M 1, die dort nur zu geringem Einsatz kommen oder nach einer Verletzung den sportlichen Anschluss finden sollen.
  • Darum war der gelungene Aufstieg in die Regionalliga Nordost in der letzten Spielzeit eminent wichtig. Hier gilt es nun, in diesem Jahr mindestens Platz 10 zu erreichen, um im nächsten Jahr in der dann eingleisigen Regionalliga dabeisein zu können.
Spielstätte:Horst-Korber-Sportzentrum Berlin
Adresse:Glockenturmstraße 3-5
14053 Berlin
Baujahr:1988
Telefon:030/30006-1
Internet:www.fuechse-berlin.de/2007/o.red.c/navdummy.php?Nav7=1
Zuschauer:2500

Sitzplätze: 2.000
Stehplätze: 500
Gesamtkapazität erweiterbar auf 4.500 Zuschauer
Spielstätte:
Adresse:
Statistikbild