Nr.  sortieren nach Nummer

Name  sortieren nach Name
Ante Kuduz
Michelin Celestin
Simon Kindle
Julian Krieg
Philipp Reuter
Alexander Mierzwa
Oliver Scheuner
Ladislav Tarhai
Dusan Tomic
Marco Kurth
Martin Pramuk
Daniel Stahl
Markus Baur
Igor Radenovic
Marco Kurth
Michal Nowak
Artur Siódmiak
Pawel Albin
Tamas Mocsai
SpielResultat
KH Besa Famgas Pejä - Pfadi Winterthur
1. Spieltag (EHF-Pokal)
-
Pfadi Winterthur - KH Besa Famgas Pejä
2. Spieltag (EHF-Pokal)
-

Pfadi Winterthur

Anlässlich des schweizerischen Pfadfinder-Bundeslagers in Zürich 1938 spielt sich beim Feldhandballturnier eine schlagkräftige Mannschaft aus Winterthur bis in die Halbfinals. Dieses Team entschliesst sich, an der im Herbst des gleichen Jahres stattfindenden städtischen Meisterschaft unter dem Namen Pfadfinder Winterthur (Abkürzung Pfadi Winterthur) teilzunehmen und gewinnt diese überraschend. Pfadi Winterthur Handball war geboren...

Den ersten großen Erfolg auf nationaler Ebene schaffte Pfadi mit dem Gewinn des schweizer Feldhandball-Pokalfinals 1985.

Erfolge

Schweizer Meister 1992, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 2002, 2003, 2004

Finale Challenge-Cup 2001
Spielstätte:Eulachhalle Winterthur
Adresse:Wartstraße 73
8400 Winterthur
Internet:www.eulachhallen.ch/
Zuschauer:2300
Spielstätte:
Adresse:
Statistikbild