Nr.  sortieren nach Nummer

Name  sortieren nach Name
Phillip Botzenhardt
Janis Boieck
Stefan Bonnkirch
Mathias Beer
Stefan Bonnkirch
Jens Ehrmann
Luis Garbo
Tobias Hahn
Tim Plattner
Tobias Schimmelbauer
Sebastian Schulz
Dennis Tillmann
Christian Zölls
David Acic
Steffen Fäth
Ralph Gassmann
Martin Lorenz
Patrick Mayr
Markus Rossmeier
Sebastian Schermuly
Marlon Schwarz
Martin Stumps
Sebastian Linder
Thomas Becker
Sören Gemmerich
Wilm Hetkamp
Jörn Laufersweiler
Eike Meireis
Moritz Schubert
Markus Rossmeier
Michael Allendorf
Maciej Tluczynski
Jan-Henrik Behrends
Carsten Bengs
Zoran Djordjic
Heiko Grimm
Jan-Olaf Immel
Dominik Klein
Igor Lawrow
Maik Makowka
Nenad Perunicic
Marcus Quilitzsch
Andreas Rastner
Marcus Rominger
Jens Tiedtke
Christian Rose
Gregor Werum
Pascal Hens
Markus Krauthoff-Murfuni
Steffen Weber
Andreas Rastner
Mark Schmetz
Dusko Bilanovic
Frank Cordes
Heiko Karrer
Klavs Bruun Jörgensen
Dimitri Torgovanov
Bernard Latchimy
Martin Schwalb
Markus Baur
Frank Cordes
Mikael Kaellmann
Volker Michel
Dirk Beuchler
Michael Scholz
Björn Jilsen
SpielResultat

SG Wallau

Aktuelle Spielzeit:



Historie:

1861 wurde der TV Wallau und 1885 der TuS Massenheim in Hofheim gegründet. Seit 1927 wird bei den Massenheimern Handball gespielt. Die Spielgemeinschaft wurde 1975 durch den Zusammenschluss der Handballabteilungen des TV Wallau und der TuS Massenheim gegründet. Per Los-Entscheid landet Wallau bei der Namensgebung vor Massenheim und begann in der Kreisklasse. Innerhalb von neun Jahren schaffte man den Aufstieg in die erste Bundesliga. Das erste Gastspiel im Oberhaus dauerte allerdings nur eine Spielzeit. Zwei Jahre Zweitklassigkeit folgten, ehe die SG 1987 erneut den Aufstieg schaffte. In der ersten Saison gelang der Einzug ins Pokalfinale und ein achter Platz, doch der Vorsprung auf Absteiger Nürnberg, den man am letzten Spieltag mit einem Tor besiegte, betrug lediglich einen Punkt. Nach und nach entwickelten sich die Hessen zu einer deutschen Spitzenmannschaft und gewann 1992 zum ersten Mal die Deutsche Meisterschaft und den IHF-Pokal. Ein Jahr später gelang der Doublegewinn, dem zumindest im Pokalwettbewerb die Titelverteidigung folgte. 1998 nannte sich der Verein in SG W/M Frankfurt – Die Panther um, doch seit der Saison 2000/2001 tritt der Verein wieder als SG Wallau-Massenheim an. Im Jahr 2005 bekam dann die SG Wallau/Massenheim keine Lizenz für die erste Bundesliga und musste einen Neuanfang beginnen. Drei Jahre später stieg Massenheim jedoch aus der Spielgemeinschaft aus.

Erfolge:

Deutscher Meister (2):
1992, 1993

Deutscher Pokalsieger (2):
1993, 1994

Europapokal (1):
IHF-Cup Sieger: 1992

Vereinsanschrift:

SG Wallau/Masssenheim
Am Rheingauer Weg 21
65719 Hofheim-Wallau

Telefon: 06122/17100
Fax: 06122/17106
Homepage: www.sgwm.de
E-Mail: info@sgwm.de

Spielstätte:Sporthalle Wiesbaden am Elsäßer Platz
Adresse:Klarenthaler Str. 28
65197 Wiesbaden
Zuschauer:1200

Spielstätte:Ländcheshalle Hofheim
Adresse:Am Rheingauer Weg 21
65719 Hofheim
Telefon:06122/14881
Statistikbild