Team HBF2 - TuS Lintfort 2018/19

Nr.  sortieren nach Nummer
44
13
Team HBF2 - TuS Lintfort 2018/19

Zugänge
Name  sortieren nach Name
Lisa Kunert
Jana Willing
Abgänge
Name  sortieren nach Name
Laura Graef
Vivien Gosch
Sabrina Romeike
Leonie Lambertz
Naina Klein
Inske Kuik
Annefleur Bruggeman
Katharina Ueffing
Mie Nørup Isaksen
Becky van Nijf
Vanessa Dings
Tatjana van den Broek
Lisan van Hulten
Eva Legermann
Loes Vandewal
Name  sortieren nach Name
Annefleur Bruggeman
Vanessa Dings
Vivien Gosch
Laura Graef
Naina Klein
Inske Kuik
Leonie Lambertz
Eva Legermann
Mie Nørup Isaksen
Sabrina Romeike
Katharina Ueffing
Tatjana van den Broek
Lisan van Hulten
Becky van Nijf
Loes Vandewal
Angelika Bensch
Mona Butzen
Lena Feldstedt
Eefje Huijsmans
Nevenka Milakovic
Kyra Teixeira da Silva
Marie Groetelaers
Nicole Hillig
Caroline Mook
Jana Willing
Harma van Kreij
Yvonne Fillgert
Jessica Jochims
Prudence Kinlend
Sophia Kochs
Sophia Kochs
Felicia Idelberger
Alina Gassen
Silva Göbel
Larissa Heil
Nicole Hillig
Eefje Huijsmans
Julia Huppertz
Vanessa Idelberger
Caroline Mook
Rebecca Müller
Charlotte Raue
Laura Sosnierz
Fabiane Voß
Anja Bing
Ute Hohmann
Meike Kern
Yasmine Ley
Marie Zeegers
Meike Beschoten
Alina Gassen
Ina Herbst
Felicia Idelberger
Elke Knooren
Pia Modrow
Ivana Ronova
Mariam Scharifi
Nina Wingert
Alexandra Bahrsch
Isabelle Dreesmann
Yvette Frings
Daniela Hannemann
Marie Theres Klümper
Jennifer Lang
Adrienn Mizsik
Frederike van Aswege
Petra Vicankova
Julia Drothen
Alexandra Groß
Anja Kaltenbrunn
Tina Lüthje
Christina Roeder
Nadine Urban
Linda Engbrocks
Silvia Mann-Kundt
Renate Rusch
Nina Sass
SpielResultat

TuS Lintfort

Vereinsanschrift:

TUS Lintfort e.V.
An der Goorley 30, 47475 Kamp-Lintfort
Telefon 02842 / 4 16 07
Homepage: » www.tus-lintfort.de/handball
Facebook: » www.facebook.com/TuSLintfort1.Damen/

Erfolge:

Deutscher Meister Feldhandball der Männer (3):
1940, 1959, 1961

Deutscher Vizemeister Feldhandball der Männer (3):
1952, 1954, 1960

Aufstieg in die 2. Bundesliga (5):
2004, 2007, 2010, 2016, 2018

Westdeutscher Meister (3):
2004, 2010, 2018

Historie:

Der TuS Lintfort entstand 1940 durch die Fusion des 1919 gegründeten Lintfordter Spielvereins und des 1927 gegründeten Turnverein Lintfort. Der Verein hieß zunächst VfL Lintfort, nach dem Ende des zweiten Weltkriegs folgte dann die Umbenennung in TuS Lintfort.

Der Vorläufer Lintforter SpV war 1940 Deutscher Meister im Feldhandball der Männer, im Finale besiegte man den PSV Magdeburg mit 9:6 (4:4). Auch in den 50er und 60er Jahren war man im Feldhandball der Männer erfolgreich, erreichte zwischen 1952 und 1961 fünfmal das Finale und wurde noch zweimal Deutscher Meister.

Die Frauenmannschaft rückte ab den Achtziger Jahren in den Mittelpunkt. Unter Trainer Ulrich Klein gelang in nicht einmal zehn Jahren der Sprung von der Kreisliga in die damalige Regionalliga. Nach einer Übergangssaison unter Bernd Vatter hat Bettina Grenz-Klein das Kommando am Niederrhein. Das Urgestein schaffte mit der Mannschaft drei Mal die Westdeutsche Meisterschaft und 2018 den fünften den Aufstieg des Vereins in die 2. Bundesliga - lediglich 2007 stand sie nicht selbst an der Seitenlinie.

Spielstätte:
Adresse:
Spielstätte:
Adresse:
Statistikbild