- Anzeige -

Montenegro - Vereinsprofil

Kader

Montenegro - Teamfoto  - EHF EURO 2022

Nr.  sortieren nach Nummer

Zugänge & Abgänge

Abgänge
Name  sortieren nach Name
Nikola Matovic
Mile Mijuskovic
Nebojsa Simic
Milos Vujovic
Mirko Radovic
Marko Lasica
Milos Bozovic
Filip Vujovic
Radojica Cepic
Stevan Vujovic
Vasko Sevaljevic
Bozidar Simic
Bozo Andjelic
Stefan Cavor
Branko Vujovic
Risto Vujacic
Vuk Lazovic
Nebojsa Simovic
Nemanja Grbovic
Vasilije Kaludjerovic

Spielplan

SpielResultat
Montenegro - Bosnien-H.
6. Spieltag (Europameisterschaft)
-
Kosovo - Montenegro
5. Spieltag (Europameisterschaft)
-
Slowenien - Montenegro
4. Spieltag (Europameisterschaft)
-
Montenegro - Slowenien
3. Spieltag (Europameisterschaft)
-
Bosnien-H. - Montenegro
2. Spieltag (Europameisterschaft)
-
Montenegro - Kosovo
1. Spieltag (Europameisterschaft)
-
» zum kompletten Spielplan

Statistiken

Statistikbild


Informationen zu Montenegro

Am 07.08.2006 folgte die Abspaltung von Serbien, davor nahmen montenegrinische Auswahlspieler auch für Jugoslawien bzw. von 2003-06 als Serbien & Montenegro an Großturnieren teil.

Der erste Nationaltrainer, Pero Milosevc, führte das Team sofort zur Handball-Europameisterschaft 2008. Damals ließ man Österreich, Finnland und die Niederlande hinter sich und eliminierte in den Play-offs auch noch Portugal.

Auch 2014, als man in der Qualifikation Deutschland ausschaltete, sollte dem Team kein Sieg gelingen. Drei Niederlagen gegen Kroatien, Schweden und Weißrussland bedeuteten das Vorrundeaus und auch den letzten Platz in der Gesamtwertung.

Ein Jahr zuvor hingegen gelang die erste WM-Teilnahme. Überraschend hatten die Montenegriner damals Schweden in den Play-offs eliminiert. Beim Turnier in Spanien kassierte man in der Vorrunde fünf Niederlagen. Im President´s Cup gelang dann gegen Chile der erste Sieg bei einem Großturnier, doch nach dem 27:30 gegen Südkorea reichte es als schlechteste europäische Mannschaft nur zu Platz 22.

Große Erfolge blieben auch in den kommenden Jahren aus, bei der Handball-EM 2022 konnte man den Sprung in die Hauptrunde schaffen und erreichte mit Rang 11 das beste Ergebnis der Verbandsgeschichte.

Bilanz bei internationalen Großturnieren


Olympia: 1936 (-), 1972 (1), 1976 (5), 1980 (6), 1984 (1), 1988 (3), 1992 (-), 1996 (-), 2000 (4), 2004 (-), 2008 (-), 2012 (-), 2016 (-), 2020 (-)

Weltmeisterschaft: 1938 (-), 1954 (-), 1958 (8), 1961 (9), 1964 (6), 1967 (7), 1970 (3), 1974 (3), 1978 (5), 1982 (2), 1986 (1), 1990 (4), 1993 (-), 1995 (-), 1997 (9), 1999 (3), 2001 (3), 2003 (8), 2005 (5), 2007 (-), 2009 (-), 2011 (-), 2013 (22), 2015 (-), 2017 (-), 2019 (-), 2021 (-)

Europameisterschaft: 1994 (-), 1996 (3), 1998 (5), 2000 (-), 2002 (10), 2004 (8), 2006 (9), 2008 (12), 2010 (-), 2012 (-), 2014 (16), 2016 (16), 2018 (16), 2020 (18), 2022 (11)



* bis 2003 - Teil von Jugoslawien ** Serbien & Montenegro (2003-06)

Bildergalerie