- Anzeige -

OHV Aurich - Vereinsprofil

Kader

OHV Aurich, Mannschaftsfoto 2019/2020, 3. Liga

Nr.  sortieren nach Nummer

Zugänge & Abgänge

Abgänge
Name  sortieren nach Name
Evgeny Vorontsov

News

Spielplan

SpielResultat
OHV Aurich - HSV Hannover
18. Spieltag (3. Liga)
27:27
(15:14)
OHV Aurich - Stralsunder HV
20. Spieltag (3. Liga)
-
SG Hamburg-Nord - OHV Aurich
21. Spieltag (3. Liga)
-
MTV Braunschweig - OHV Aurich
23. Spieltag (3. Liga)
-
OHV Aurich - Wilhelmshavener HV
24. Spieltag (3. Liga)
-
TuS Vinnhorst - OHV Aurich
19. Spieltag (3. Liga)
-
» zum kompletten Spielplan

Statistiken

Statistikbild

Zuschauer Heimspiele2620
Zuschauer Auswärtsspiele818
Tore Heim : Gegentore Heim263 : 262
Tore Auswärts : Gegentore Auswärts234 : 231
Höchster Sieg gegenMecklenburger Stiere Schwerin (34:26)
Höchste Niederlage gegenTuS Vinnhorst (20:35)

Informationen zu OHV Aurich

Vereinsgründung:

Der Weg des Auricher Handballvereins kannte jahrelang nur eine Richtung: nach oben! Gestartet im Jahre 1986 in der 1. Kreisklasse – damals noch unter dem Dach des PSV Aurich-West – feierte der Verein bereits 10 Jahre später die Oberliga-Meisterschaft und stieg damit 1996 in die Regionalliga Nord auf. Mit dem Erfolg der Sportler stieg auch die Begeisterung in der Stadt, die im Herzen Ostfrieslands liegt.

Aus der Abteilung des PSV Aurich-West heraus, wurde 1999 von Geschäftsleuten und Sportfreunden der selbständige Ostfriesische Handball Verein (OHV) Aurich e.V. gegründet, der sich sowohl im Herrenbereich als auch bei der männlichen Jugend dem Leistungssport verschrieb.

Das Konzept ging auf, denn nach 8 Jahren Regionalliga gelang der Sprung in die Zweite Bundesliga Nord. Es war eine Sensation; noch nie zuvor hatte ein ostfriesischer Verein so hochklassig gespielt. Die Stadt war aus dem Häuschen. Nach fünfjähriger Zugehörigkeit zur zweiten Liga, spielte der OHV mit der Saison 2009/2010 wieder in der Regionalliga Nord und konnte sich dort durch gute Platzierungen für die neugeschaffene 3.Liga qualifizieren. In den letzten Jahren belegte die Mannschaft in der Staffel-West bei starker Konkurrenz jeweils gute Mittelplätze.

Weitere Informationen auf www.ohv-aurich.de

Platzierungen der letzten fünf Jahre:

3. Liga Nord 15/16: 8. Platz
3. Liga Nord 14/15: 13. Platz
3. Liga West 13/14: 11. Platz
3. Liga West 12/13: 11. Platz
3. Liga West 11/12: 9. Platz

Erfolge:

Meister RL 2003
Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord 2004
4. Platz in der 2. Bundesliga Nord 2006/07
Ehemalige Spieler:

Anders Henriksson // ehemaliger schwedischer Nationalspieler
Christian Rose // ehemaliger deutscher Nationalspieler // ehemaliger Geschäftsführer vom OHV Aurich
Frank Carstens // Trainer von GWD Minden
Jan-Henrik Behrends // ehemaliger deutscher Nationalspieler
Jan-Philip Willgerodt // ehemaliger deutscher Nationalspieler
Jens Lievens // belgischer Nationalspieler
Peter Vozar // ehemaliger slowakischer Nationalspieler
Vitali Feshanka // ehemaliger weißrussischer Nationalspieler

? Vereinsanschrift:

Ostfriesischer Handballverein e.V.
Hafenstraße 14 · 26603 Aurich
Telefon: (04941)9945994 Telefax: (04941)9945995
Website: www.ohv-aurich.de
Mail: info@ohvaurich.de

Halle

Spielstätte:Sparkassen-Arena (Aurich)
Adresse:Emder Straße 4
26603 Aurich
Baujahr:2009
Telefon:04941/ 12 33 20
Internet:www.sparkassen-arena-aurich.de
Zuschauer:1600

Seit der Saison 2009/2010 trägt die erste Mannschaft ihre Heimspiele in der neuen Sparkassen-Arena aus; einer optisch äußerst gelungenen und komfortablen Mehrzweckhalle. Das hat mit dazu beigetragen, dass sich der OHV zu einer Attraktion nicht nur für die Stadt Aurich entwickelt hat; eine Vielzahl von Zuschauern und Sponsoren kommen aus ganz Ostfriesland und umzu.

Bildergalerie