- Anzeige -

TV Hüttenberg - Vereinsprofil

Kader

TV Hüttenberg, Teamfoto Saison 2021/22, 2. HBL, HBL2

Nr.  sortieren nach Nummer
1
12
16
18
3
23
6
11
5
13
19
51
72
8
9
15
17
35
97
33
34

Zugänge & Abgänge

Zugänge
Name  sortieren nach Name
Leonard Grazioli
Jannik Hofmann
Timm Schneider
David Kuntscher
Paul Kompenhans
Abgänge
Name  sortieren nach Name
Christian Rompf
Tobias Hahn
Stefan Kneer
Dominik Mappes

News

Spielplan

SpielResultat
TV Hüttenberg - HC Motor Zaporizhzhia
38. Spieltag (2. Bundesliga)
-
TUSEM Essen - TV Hüttenberg
37. Spieltag (2. Bundesliga)
-
TV Hüttenberg - VfL Lübeck-Schwartau
36. Spieltag (2. Bundesliga)
-
TV Hüttenberg - TV Großwallstadt
35. Spieltag (2. Bundesliga)
-
TSV Bayer Dormagen - TV Hüttenberg
34. Spieltag (2. Bundesliga)
-
VfL Eintracht Hagen - TV Hüttenberg
33. Spieltag (2. Bundesliga)
-
» zum kompletten Spielplan

Statistiken

Statistikbild

Zuschauer Heimspiele1830
Zuschauer Auswärtsspiele1882
Tore Heim : Gegentore Heim51 : 56
Tore Auswärts : Gegentore Auswärts56 : 50
Bester 7m-Schütze (Tore/Versuche/Quote)Ian Weber (6/7/85.7%)
Sünder (Punkte)Moritz Zörb (7)
Höchster Sieg gegenHC Empor Rostock (24:29)
Höchste Niederlage gegenHSG Nordhorn-Lingen (25:29)

Informationen zu TV Hüttenberg

Vereinsanschrift:

Geschäftsstelle TV 05/07 Hüttenberg
Hauptstraße 109 - 35625 Hüttenberg
Tel: +49 6403 - 9727 685 - Fax: +49 6403 - 9727 687
E-Mail: info@tv-huettenberg.de - www.tvh1.de

Größte Erfolge :

Bundesligazugehörigkeit 1968/69, 1972-85, 2011/12
3. Platz Deutsche Meisterschaft 1973
Meister Bundesliga Staffel Süd 1974
DHB-Pokalfinalist 1977, 1978
Aufstiege; 2. Liga 2004, 1. Liga 2011

Halle

Spielstätte:Buderus Arena Wetzlar
Adresse:Wolfgang-Kühle-Straße 1
35576 Wetzlar
Baujahr:2005
Telefon:3819-0
Internet:www.buderus-arena.de/
Ticketlink:Klick hier
Zuschauer:5000

Die 2004 eröffnete und 5000 Zuschauer fassende Buderus Arena Wetzlar ist die Heimat des Bundesligisten HSG Wetzlar. Bis 2021 hieß die Halle Rittal-Arena. Die 52.000 Einwohner zählende Kreisstadt des Lahn-Dill-Kreises gilt als industrielles, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Mittelhessens. Anziehungspunkte des an der Lahn und seinem Zufluss Dill gelegenen Ortes sind die historische Altstadt mit behutsam restaurierten Fachwerkhäusern, die 750 Jahre alte Lahnbrücke und der romanische Dom. Zu den bekanntesten Sportlern zählen Turn-Europameister Fabian Hambüchen und Fußball-Weltmeisterin Nia Künzer.

Der Bau der neuen Halle in Wetzlar, die zunächst - vor dem Verkauf der Namensrechte - unter dem Namen Mittelhessen-Arena firmierte, machte vor allem ein 5,6 Millionen hoher Zuschuß des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung möglich, der damit gut ein Drittel der insgesamt 16 Millionen Euro betragenden Baukosten deckte. Die restlichen Baukosten trug die Stadt, die den Betrieb an die Unternehmensgruppe Gegenbauer übergab, die unter anderem auch die Max-Schmeling-Halle in Berlin bewirtschaftet.

Mit einer Maximalkapazität für bis zu 6.000 Besucher ist die Halle die größte und - dank ausgeklügelter Technik - auch die modernste Multifunktionsarena Mittelhessens.Sie erhielt durch ausfahrbare Tribünen flexible Gestaltungsmöglichkeiten, die sowohl die Durchführung von Sportereignissen, wie auch Kongressen, Shows und Konzerten ermöglicht. Die Innenfläche der Arena beträgt 2.468 Quadratmeter, neben den Tribünen stehen zudem 8 VIP-Logen sowie 5 Seminarräume und ein für bis zu 320 Personen ausgelegter Business-Club zur Verfügung.

Halle2

Spielstätte:Sportzentrum Hüttenberg
Adresse:Hauptstraße 107
35625 Hüttenberg
Telefon:2706
Zuschauer:1700

Bildergalerie