- Anzeige -

BSV Sachsen Zwickau - Vereinsprofil

Kader

Teamfotos HBF1 2021/22 - BSV Sachsen Zwickau

Nr.  sortieren nach Nummer
12
21
30
7
25
38
55
6
11
56
9
13
18
8
10
23
14
28

Zugänge & Abgänge

Zugänge
Name  sortieren nach Name
Aud Ingrid Silseth
Nora Emilie Jakobsson van Stam
Lea-Sophie Walkowiak
Sara Odden
Laura Nagy
Kaja Marita Kristensen
Hannele Nilsson
Natacha Buhl
Abgänge
Name  sortieren nach Name
Ela Szott
Lena Hausherr
Jenny Choinowski
Pia Adams
Isa-Sophia Rösike
Carlotta Fege
Petra Nagy
Chantal Wick

News

Spielplan

SpielResultat
BSV Sachsen Zwickau - VfL Waiblingen
26. Spieltag (1. Bundesliga)
-
Sport-Union Neckarsulm - BSV Sachsen Zwickau
25. Spieltag (1. Bundesliga)
-
TuS Metzingen - BSV Sachsen Zwickau
24. Spieltag (1. Bundesliga)
-
BSV Sachsen Zwickau - Buxtehuder SV
23. Spieltag (1. Bundesliga)
-
VfL Oldenburg - BSV Sachsen Zwickau
22. Spieltag (1. Bundesliga)
-
BSV Sachsen Zwickau - HSG Bensheim/Auerbach
21. Spieltag (1. Bundesliga)
-
» zum kompletten Spielplan

Statistiken

Statistikbild

Zuschauer Heimspiele930
Zuschauer Auswärtsspiele305
Tore Heim : Gegentore Heim43 : 70
Tore Auswärts : Gegentore Auswärts28 : 29
Bester Torschütze (Tore)Ema Hrvatin (13)
Bester 7m-Schütze (Tore/Versuche/Quote)Hannele Nilsson (6/7/85.7%)
Sünder (Punkte)Sara Odden (7)
Höchste Niederlage gegenSG BBM Bietigheim (15:36)

Pl.SpielerFeld7m
1.Ema Hrvatin13121/1 (100%)4.3
2.Diana Dögg Magnusdottir1212-6
3.Hannele Nilsson936/7 (85.7%)3
4.Rebeka Ertl88-2.7
5.Kaja Marita Kristensen862/2 (100%)2.7
6.Alisa Pester66-2
7.Simona Stojkovska66-2
8.Anna Frankova55-1.7
9.Nora Emilie Jakobsson van Stam22-0.7
10.Jasmina Gierga11-0.5
11.Lea-Sophie Walkowiak101/1 (100%)0.3

Informationen zu BSV Sachsen Zwickau

Livestream und Videos:



Vereinsanschrift:

BSV Sachsen Zwickau e.V.
Stiftstraße 11 - 08056 Zwickau
Tel.: +49-(0)375/81891 131 - Fax.: +49-(0)375/81891 130
Mail: kontakt@bsvzwickau.de

Homepage: » www.bsvzwickau.de
Facebook: » www.facebook.com/bsvzwickau/
=> Karten für die Spiele des BSV Sachsen Zwickau

Historie:

Begonnen hat alles mit dem damaligen Vorgängerverein „BSG Aktivist Karl Marx Zwickau“ unter Erfolgstrainer Herbert Lang. In dieser Mannschaft spielten übrigens zwei auch noch bei Insidern heute bekannte DDR-Nationalspielerinnen, Maria Müller und Christina Hochmuth. 1969 wurde die komplette Mannschaft von der „BSG Sachsenring Zwickau“, Sektion Handball übernommen. Sportlich war das Team - bis auf zwei Spielzeiten in der "DDR-Liga" - immer im Oberhaus des Frauenhandballs angesiedelt und wurde meist hinter den führenden DDR-Vorzeigeclubs, wie dem SC Empor Rostock, SC Magdeburg, dem TSC Berlin und ASK Frankfurt/Oder, sogenannter "BSG-Bester".

1990, exakt am 8.August, erfolgte dann die Ausgliederung aus der genannten BSG und damit die Neugründung eines eigenständigen Vereins. Blickt man noch einmal zurück, in das Jahr 1990 und damit in die Saison 1990/91, so spielte das Team damals 1. Liga. Diese entsprach punktgenau der ehemaligen DDR-Oberliga. Ab 1991/92 erfolgte dann die Aufspaltung derselben in eine zweigeteilte Bundesliga. Der BSV wurde der 1. Bundesliga-Süd zugeteilt. Am Saisonende belegte man den 9. Platz von 12 Teams und das bedeutete den Abstieg aus dieser Liga.

In den nachfolgenden Spielserien warf der BSV dann seine Tore in der 2. Bundesliga-Süd. In der Saison 1994/95 wurde der Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft, wo der Klassenunterschied aber erkennbar war und der Abstieg folgte. Seit 1996/97 spielte der Verein in der Folge ununterbrochen in der 2. Bundesliga der Frauen Süd und schaffte in der Spielzeit 2010/11 auch die Qualifikation für die dann eingleisige 2. Bundesliga.

Aus dem Verein gingen folgende erfolgreiche Spielerinnen hervor, wie Kerstin Mühlner, Kristina Richter, Anke Schulz, Anja Unger, Isabel Henker, Michaela Schanze und Mandy Kerkossa. Zu den Erfolgen gehört zudem auch ein Meistertitel bei der A-Jugend im Jahr 1994, sowie zahlreiche Titelgewinne bei Süddeutschen Meisterschaften sowie auf Landesebene. Der Verein ist zudem Landesleistungs- und Talentstützpunkt für den Nachwuchs in Sachsen.

Erfolge:

1. Bundesliga - Frauen 1991/92 und 1995/96
2. Bundesliga - Frauen 1992 bis 1994/95 und seit 1996/97
Deutscher Meister der weiblichen A-Jugend 1994

Halle

Spielstätte:Sporthalle Zwickau-Neuplanitz
Adresse:Dortmunder Straße 7 a
08062 Zwickau
Zuschauer:950

Anfahrt:

1.) Ab Autobahn A4 Abfahrt Meerane auf B93 in Richtung Zwickau, an der 3. Ampel auf Höhe Mauritius Brauerei rechts in die Kolpingstraße abbiegen in Richtung Reichenbach, 2. Ampelkreuzung links abbiegen auf Crimmitschauer Straße, weiter Richtung Reichenbach, 3. Ampelkreuzung rechts abbiegen auf die Reichenbacher Straße in Richtung Reichenbach, gerade aus fahren bis zum Flugplatz Zwickau, davor links abbiegen auf die Neuplanitzer Straße in Richtung Planitz, nächste Ampelkreuzung in das Neubaugebiet Neuplanitz einbiegen, am REWE (links liegend) vorbei fahren, nächste Straße rechts einbiegen in die Dortmunder Straße, ca. 200 Meter auf der linken Seite zur Sporthalle einbiegen

2.) Auf der A72 aus Richtung Hof kommend an der Abfahrt Zwickau West abfahren, in Richtung Zwickau fahren, auf der Lengenfelder Straße an der Shell Tankstelle (links liegend) vorbei fahren, 1. Ampelkreuzung links in die Äußere Zwickauer Straße einbiegen, Richtung Zwickau fahren, nächste Ampelkreuzung gerade aus und dann gleich rechts in die Stenner Straße folgend Rudolf-Breitscheid-Straße abbiegen, gerade aus am Lidl Markt (links liegend) vorbei und nächste links auf die Pestalozzistraße fahren, bis zum Ende und dann rechts auf die Neuplanitzer Straße abbiegen, gerade aus fahren, an der ersten Ampel über die Straßenbahnschienen und dann gleich links auf die Dortmunder Straße abbiegen, ca. 200 Meter auf der linken Seite zur Sporthalle einbiegen

Kartenvorverkauf:

Geschäftsstelle BSV Sachsen Zwickau
Stiftstraße 11, 08056 Zwickau
Tel.: +49-(0)375/81 89 1131 - Fax.: +49-(0)375/81 89 1130
Mail: kontakt@bsvzwickau.de

Bildergalerie