- Anzeige -

TuS Metzingen - Vereinsprofil

Kader

TuS Metzingen - Teamfoto 1HBF2324

Nr.  sortieren nach Nummer
12
16
24
2
96
7
38
9
14
18
20
22
23
8
26
93
21
98

Zugänge & Abgänge

Zugänge
Name  sortieren nach Name
Kamila Kantor
Anna Frankova
Naina Klein
Jana Scheib
Verena Oßwald
Abgänge
Name  sortieren nach Name
Rebecca Nilsson
Magda Balsam
Katarina Pandza
Lena Sophia Degenhardt
Tyra Bessert

News

Spielplan

SpielResultat
VfL Oldenburg - TuS Metzingen
4. Spieltag (DHB-Pokal)
-
» zum kompletten Spielplan

Statistiken

Statistikbild

Zuschauer Heimspiele3627
Zuschauer Auswärtsspiele4944
Tore Heim : Gegentore Heim128 : 101
Tore Auswärts : Gegentore Auswärts174 : 165
Bester Torschütze (Tore)Dagmara Nocun (35)
Bester 7m-Schütze (Tore/Versuche/Quote)Sandra Erlingsdottir (16/21/76.2%)
Sünder (Punkte)Naina Klein (14)
Höchster Sieg gegenHSV Solingen-Gräfrath 76 (43:21)
Höchste Niederlage gegenSG BBM Bietigheim (25:31)

Pl.SpielerFeld7m
1.Dagmara Nocun3535-4.4

Informationen zu TuS Metzingen



Vereinsanschrift:

TuS Metzingen
Bachstraße 7
72555 Metzingen

Telefon: 04181 / 9 39 92 80
Fax: 04181 / 9 39 92 83
E-Mail: info@handball-tussies.com

Homepage: » www.handball-tussies.com
Facebook: » www.facebook.com/tussiesmetzingen
Instagram: » www.instagram.com/tussiesmetzingen


Historie

Bereits im Jahr 1861 wurde die TuS Metzingen als Verein gegründet, im Januar 1927 erhielt die Turn- und Sportgemeinschaft eine eigene Handballabteilung.

Nach zwei Final-Teilnahmen im DHB-Pokal (1978 und 1980) gelang 1987 der Aufstieg in die 2. Bundesliga, welcher 1991 wiederholt werden konnte. Nach der Zweitliga-Meisterschaft 1997 verzichtete der Verein aus wirtschaftlichen Gründen auf den Aufstieg.

Einen herben Rückschlag erlebten die Aufstiegsbemühungen 2006/07, als der Einsatz einer nicht spielberechtigten Spielerin den sportlich bereits erreichten Aufstieg verhinderte. Dieser gelang dann endlich 2011/12, der 21. ununterbrochenen Spielzeit in der zweiten Liga. 2015 qualifizierten sich die "TusSies" erstmals für den Europapokal, woraufhin in der Folgesaison prompt das Endspiel im EHF-Pokal erreicht wurde. In der Meisterschaft belegte man zudem Rang zwei.

Erfolge:

DHB-Pokal:
Vizepokalsieger (3): 1978, 1980, 2017
Final4-Teilnahme (5): 2017, 2018, 2019, 2021, 2023

Aufstieg 1. Bundesliga (1):
2012

Finale EHF-Cup (1):
2016

Halle

Spielstätte:Ösch-Sporthalle Metzingen
Adresse:Öschweg 1-7 (Parkplatz Noyon-Allee)
72555 Metzingen
Zuschauer:600

Anfahrt:

Aus Richtung Frankfurt / Karlsruhe A8 kommend:
Autobahnausfahrt Leinfelden-Echterdingen / Reutlingen / Tübingen
Bundesstraße 27 / 312 - Richtung Reutlingen / Metzingen (wichtig!!! Nicht Reutlingen / Tübingen)
Ausfahrt Metzingen-West – Bundesstraße 28 Richtung Bad Urach / Ulm
In Metzingen Ausfahrt Metzingen-Ost Bundesstraße 313 in Richtung Nürtingen / Neuffen
Nach ca. 800 Meter Parkplatz Öschhalle (Noyonallee)

Aus Richtung München A8 kommend:
Autobahnausfahrt Merklingen
Bundesstraße 28 Richtung Reutlingen / Bad Urach
In Bad Urach Richtung Reutlingen / Metzingen (Bundesstraße 28)
In Metzingen Ausfahrt Metzingen-Ost Bundesstraße 313 in Richtung Nürtingen / Neuffen
Nach ca. 800 Meter Parkplatz Öschhalle (Noyonallee)

Bildergalerie