Livestream und TV-Termine der Handball-WM 2023


Volles Handball-Programm im Livestream, die Spiele von Deutschland im öffentlich-rechtlich Fernsehen und weitere Partien von der Handball-WM 2023 im Free-TV: Die nächsten Wochen bringen reichlich TV-Termine aus der Kategorie Handball im Fernsehen. Die Vor- und Hauptrunde sorgte dabei bei den deutschen Spielen für gute Quoten. Die K.O.-Spielen gibt es im Pay-Livestream bei Sportdeutschland.TV in der Vollabdeckung, nach der deutschen Niederlage im Viertelfinale gibt es die Platzierungsspiele des DHB-Teams weiter bei ARD und ZDF im Hauptprogramm und im Free-TV bei Eurosport gibt es beide Halbfinals und das Endspiel am Sonntag.

Alle Übertragungstermine in unserem » Handball im Fernsehen TV-Kalender

Quicklinks:

K.O.-Spiele


Nach dem Aus für Deutschland im Viertelfinale - das Spiel gegen Frankreich stellte mit 7,49 Millionen Zuschauern einen neuen Bestwert für diese WM auf - übertragen ARD und ZDF auch die beiden Platzierungsspiele von Deutschland gegen Ägypten und Norwegen am Freitag und Sonntag im Hauptprogramm. Eurosport zeigt am Freitag Abend im Anschluss an das erste deutsche Platzierungsspiel beide Halbfinals und am Sonntag dann auch das Endspiel.

Der Final-Sonntag:

Für die deutschen Handballfans beginnt der Tag hingegen schon zur Mittagszeit. Der Weltverband setzte das Spiel um Platz 5 bereits um 13 Uhr an. Das ZDF überträgt ab 12.45 Uhr, noch ein letztes Mal im öffentlich-rechtlich Fernsehen live von der Handball-WM 2023. Das Spiel um Platz 7 zwischen Ägypten und Ungarn sowie das Duell um Bronze bei dem sich Gastgeber Schweden und Spanien gegenüberstehen gibt es bei Sportdeutschland.TV.

Der sportliche Höhepunkt des Turniers findet dabei erst zu später Stunde statt: Das Endspiel zwischen Frankreich und Dänemark beginnt erst zum 21 Uhr, Eurosport überträgt im Free-TV mit dem bewährten Duo mit Kommentator Uwe Semrau und Experte Pascal Hens. Bei Sportdeutschland werden im Livestream neben Karsten Petrzika mit Stefan Kretzschmar und Timo Kastening gleich zwei Experten im Studio sein.

Die Hauptrunde der Handball-WM


Bei der Weltmeisterschaft in Polen und Schweden beginnt am heutigen Mittwoch die Hauptrunde. Die deutsche Mannschaft startet dabei als Sieger der Gruppe A und bleibt am Spielort in Kattowitz. Die Viertelfinals sind am Mittwoch in einer Woche, also am 25. Januar, angesetzt, wobei die beiden Begegnungen der in Polen beheimateten Hauptrundengruppen in Danzig ausgetragen werden.

Deutschlands Handballnationalmannschaft geht bei der Handball-WM 2023 mit der optimalen Ausbeute von vier Pluspunkten in die Hauptrunde. Dort warten nun Argentinien am Donnerstag (18.00 Uhr, ARD), die Niederlande am Samstag (20.30 Uhr, ZDF) und zum Abschluss am Montagabend ebenfalls zur Prime-Time Norwegen (20.30 Uhr, ARD). Die Skandinavier haben ebenfalls vier Punkte aus der Gruppe mitgebracht, die Niederlande zwei. Argentinien bezwang Nordmazedonien souverän.

Der Zuschauerzuspruch an den heimischen Bildschirmen ist übrigens bisher durchweg erfreulich. Beim Auftaktspiel gegen Katar hatten im Durchschnitt 4,85 Millionen eingeschaltet, wodurch Handball das RTL Dschungelcamp überholte. Im Entscheidungsspiel gegen Serbien wurde erstmals die 6-Millionen-Mauer durchbrochen, es war die zuschauerstärkste Sendung am 15. Januar. Das letzte Gruppenspiel gegen Algerien war mit 4,75 Millionen knapp nicht Tagessieger.

Die kompletten Spiele der Handball-WM 2023 im Livestream überträgt weiterhin Sportdeutschland.TV - auch die deutschen Spiele mit einem alternativen Kommentar und die Partien aus dem Presidents Cup um die Plätze 25 bis 32 - das Einzelspiel kostet 4 Euro, das Turnier-Abo 15 Euro. Auch aus der Hauptrunde wird es zudem wieder Konferenzen geben, zum Auftakt am heutigen Mittwoch beispielsweise mit Karsten Petrzika und Stefan Kretzschmar bei den Duellen Spanien gegen Polen und Schweden gegen Ungarn.

Die Partie Schweden gegen Ungarn wird es auch bei Eurosport geben, das auch aus der Hauptrunde einige Begegnungen im Free-TV zeigen wird. Am Freitag gibt es wieder Schweden - diesmal gegen Island, am Donnerstag Dänemark gegen Kroatien, am Samstag und Montag dann aus der deutschen Gruppe Katar gegen Norwegen und Serbien gegen die Niederlande.

Handball-WM 2023: Deutschland bei ARD und ZDF im Fernsehen



Die WM-Partien der DHB-Auswahl werden von ARD und ZDF übertragen. Am Freitag macht das ZDF den Auftakt mit der Partie Deutschland gegen Katar. Serbien und Algerien sind die weiteren Gegner in der Vorrunde in Kattowitz, wo das DHB-Team auch die Hauptrunde spielen würde - dafür ist mindestens der dritte Platz nötig.

Bei der Besetzung schien eigentlich alles klar zu sein, doch die bewährten Gespanne wurden aus unterschiedlichen Gründen gesprengt: Katrin Müller-Hohenstein wurde beim ZDF die neue Moderatorin und Nachfolgerin von Yorck Polus, der beim ZDF im Oktober zum Sportchef befördert wurde. Und bei der ARD musste Ex-Handballer Alexander Bommes krankheitsbedingt absagen - Stephanie Müller-Spirra übernimmt.

Bei den Kommentatoren und Experten gibt es bei ARD und ZDF unterdessen bewährte Kräfte: Beim ZDF wird Sven-Sören Christophersen an der Seite von Katrin Müller-Hohenstein als Experte fungieren, bei der ARD unterstützt Dominik Klein Stephanie Müller-Spirra. "Dominik Klein ist bei Stephanie in kompetenten und sympathischen Händen - und darüber bin ich sehr froh", erklärte Alexander Bommes. Als Kommentator ist bei der ARD Florian Naß im Einsatz, beim ZDF wird Christoph Hamm das Spiel gegen Katar und Martin Schneider die Begegnung gegen Algerien kommentieren - Co-Kommentator ist in beiden Fällen Markus Baur.

Eurosport mit 15 Partien im Free-TV




Ohne zusätzliche Bezahlung gibt es neben den deutschen Spielen im frei empfangbaren Fernsehen 15 weitere Begegnungen der Handball-WM bei Eurosport im Free-TV übertragen. Den Auftakt in die sechs geplanten Vorrunden-Matches macht das Duell zwischen Olympiasieger Frankreich und Co-Gastgeber Polen am Mittwoch, den 11. Januar 2023 ab 20:45 Uhr. Wenn es zum Abschluss der Vorrunde ums Weiterkommen geht, ist Eurosport 1 live beim Spiel der deutschen Gruppengegner dabei und zeigt die Partie zwischen Katar und Serbien am Dienstag, 17. Januar 2023 ab 20:15 Uhr.

Wie schon zur Europameisterschaft 2022 und beim olympischen Handballturnier von Tokio wird mit Pascal Hens ein Europameister von 2004, Weltmeister von 2007 und Bronze-Gewinner von Olympia 2004 die Partien für Eurosport analysieren. Der Welt- und Europameister kommentiert die Matches zudem gemeinsam mit Handball-Fachmann Uwe Semrau.

Vollabdeckung der Handball-WM 2023 im Livestream




Fans in Deutschland können theoretisch alle Spiele der Handball-WM 2023 sehen: Sportdeutschland.TV bietet eine Vollabdeckung - im Livestream gibt es dort alle Partien, parallel auch die deutschen Spiele sowie die, die bei Eurosport übertragen werden. Für den Preis von 15 Euro bietet Sportdeutschland.TV, der Online-Sportsender der DOSB New Media GmbH, einen digitalen Turnierpass an. Dieser ermöglicht es dem Zuschauer alle Spiele, auch die Partien des DHB-Teams, live und auf Abruf zu verfolgen. Zugang zu Einzelspiele können die Handball-Fans zum Preis von 4 Euro erwerben. "Mit der Handball-Weltmeisterschaft starten wir mit direkt mit einem absoluten Highlight in das neue Jahr", so DOSB New Media-Geschäftsführer Björn Beinhauer. "Die nächsten zwei Wochen versprechen absoluten Top-Handball auf Sportdeutschland.TV."

Aufgrund einer Verletzung steht Timo Kastening nicht im DHB-Aufgebot, doch der Außen hat dennoch eine Funktion bei der Handball-WM 2023: Gemeinsam mit Stefan Kretzschmar und Ina Großmann bildet er das Experten-Trio von Sportdeutschland.TV.

Mit Karsten Petrzika, Tobias Schimon, Sascha Staat, Maik Thiele, Jari Brüggmann und Finn-Ole Martins ist während der Handball-WM 2023 unterdessen ein bekanntes Kommentatoren-Sextett bei Sportdeutschland.TV im Einsatz. "Der Berliner Petrzika, der bereits während der EM der Männer zahlreiche Konferenzen kommentierte, gilt in Deutschland als `Stimme des Handballs`. Und auch Tobias Schimon, als Kommentator der Deutschen Frauen-Nationalmannschaft auf Sportdeutschland.TV, Sascha Staat, Maik Thiele, Jari Brüggmann und Finn-Ole Martins alias FOM gelten in der Handball-Szene als anerkannte Fachleute", so der Sender.

Talks zur Handball-WM 2023




Das Printmagazin "Bock auf Handball" nimmt in Kooperation mit handball-world bei Instagram während des Turniers seine WM-Talk-Reihe mit allerlei Handball-Prominenz wieder auf - die Expertenrunden können auf dem Instagram-Kanal von Bock auf Handball kostenrei verfolgt werden.

Moderiert werden die Gespräche im Bock auf Handball WM-Studio , in denen es vor allem um Rück- und Vorausblicke auf die Spiele des DHB-Teams und deren Bewertung geht, man aber auch allerlei Gossip erfährt. Wie immer moderiert Finn-Ole Martins. Auftakt ist am heutigen Mittwoch um 18 Uhr mit Pascal Hens.

Stefan Kretzschmar präsentiert, ebenfalls bei Instagram, mit "Harzblut" einen eigenen WM-Talk, in dem unter anderem Pascal Hens und Michael Kraus zu Wort kommen sollen. Auftakt ist am 13. Januar, 30 Minuten nach Abpfiff.

Übersicht TV-Termine Handball-WM 2023




Wir bieten in Kooperation mit Handball im Fernsehen einen Überblick über alle Spiele der Vor- und Hauptrunde und haben zusammengetragen, wer welche Partie kommentieren wird - soweit dies bereits veröffentlicht wurde. Kurzfristige Änderungen sind möglich. Für Übertragungen im Ausland beachten Sie unsere englischsprachige News Handball World Cup 2023 - Where to Watch.

» Liveticker Handball-WM 2023
» Spielplan der Handball-WM 2023
» Modus der Handball-WM 2023

Handball-WM - Hauptrunde in TV und Livestream


Hinweis: Für eine bessere Darstellung am Mobiltelefon bitte das Breitformat verwenden.

Handball-WM Mittwoch, 18.01.2023:

  • 15:30h Iran        - Slowenien   (HR  I, Sportdeutschland)
  • 15:30h Portugal    - Brasilien   (HR II, Sportdeutschland)
  • 18:00h Frankreich  - Montenegro  (HR  I, Sportdeutschland)
  • 18:00h Kap Verde   - Island      (HR II, Sportdeutschland)
  • 20:30h Spanien     - Polen       (HR  I, Sportdeutschland)
  • 20:30h Schweden    - Ungarn      (HR II, Sportdeutschland + Eurosport)

Handball-WM Donnerstag, 19.01.2023:

  • 15:30h Katar       - Niederlande (HR III, Sportdeutschland)
  • 15:30h USA         - Bahrain     (HR  IV, Sportdeutschland)
  • 18:00h Deutschland - Argentinien (HR III, ARD, Sportdeutschland)
  • 18:00h Ägypten     - Belgien     (HR  IV, Sportdeutschland)
  • 20:30h Norwegen    - Serbien     (HR III, Sportdeutschland)
  • 20:30h Dänemark    - Kroatien    (HR  IV, Sportdeutschland + Eurosport)

Handball-WM Freitag, 20.01.2023:

  • 15:30h Slowenien   - Spanien     (HR  I, Sportdeutschland)
  • 15:30h Kap Verde   - Portugal    (HR II, Sportdeutschland)
  • 18:00h Iran        - Frankreich  (HR  I, Sportdeutschland)
  • 18:00h Brasilien   - Ungarn      (HR II, Sportdeutschland)
  • 20:30h Montenegro  - Polen       (HR  I, Sportdeutschland)
  • 20:30h Island      - Schweden    (HR II, Sportdeutschland + Eurosport)

Handball-WM Samstag, 21.01.2023:

  • 15:30h Serbien     - Argentinien (HR III, Sportdeutschland)
  • 15:30h Bahrain     - Ägypten     (HR IV, Sportdeutschland)
  • 18:00h Katar       - Norwegen    (HR III, Sportdeutschland + Eurosport)
  • 18:00h Kroatien    - Belgien     (HR IV, Sportdeutschland)
  • 20:30h Niederlande - Deutschland (HR III, ZDF, Sportdeutschland)
  • 20:30h USA         - Dänemark    (HR IV, Sportdeutschland)

Handball-WM Sonntag, 22.01.2023:

  • 15:30h Montenegro  - Slowenien   (HR  I, Sportdeutschland)
  • 15:30h Kap Verde   - Ungarn      (HR II, Sportdeutschland)
  • 18:00h Iran        - Polen       (HR  I, Sportdeutschland)
  • 18:00h Brasilien   - Island      (HR II, Sportdeutschland)
  • 20:30h Spanien     - Frankreich  (HR  I, Sportdeutschland)
  • 20:30h Schweden    - Portugal    (HR II, Sportdeutschland)

Handball-WM Montag, 23.01.2023:

  • 15:30h Katar       - Argentinien (HR III, Sportdeutschland)
  • 15:30h USA         - Belgien     (HR  IV, Sportdeutschland)
  • 18:00h Serbien     - Niederlande (HR III, Sportdeutschland + Eurosport)
  • 18:00h Kroatien    - Bahrain     (HR  IV, Sportdeutschland)
  • 20:30h Deutschland - Norwegen    (HR III, ARD, Sportdeutschland)
  • 20:30h Ägypten     - Dänemark    (HR  IV, Sportdeutschland)

Handball-WM 2023 - Vorrunde in TV und Livestream


Handball-WM 2023 - Mittwoch, 11. Januar


  • 21:00 Uhr Eröffnungsspiel Frankreich - Polen
  • Eurosport, Kommentar: Semrau/Hens)
  • Sportdeutschland (SDL): Kommentar Petrzika/Kastening

Handball-WM 2023 - Donnerstag, 12. Januar


  • 18:00 Uhr Chile - Iran
  • 18:00 Uhr Saudi-Arabien - Slowenien
  • 18:00 Uhr Kap Verde - Uruguay
  • 18:00 Uhr Ungarn- Südkorea
  • 20:30 Uhr Spanien - Montenegro (SDL: Kommentar Schimon)
  • 20:30 Uhr Schweden - Brasilien
  • 20:30 Uhr Island - Portugal (auch Eurosport, Kommentar: Semrau/Hens)
  • 18-Uhr-Konferenz (SDL): Staat/Thiele
  • 20:30-Uhr-Konferenz (SDL): Petrzika/Kretzschmar

Handball-WM 2023 - Freitag, 13. Januar


  • 18:00 Uhr Argentinien - Niederlande
  • 18:00 Uhr Deutschland - Katar (ZDF, Kommentar: Hamm/Baur - SDL Kommentar: Tobias Schimon)
  • 18:00 Uhr Bahrain - Tunesien
  • 18:00 Uhr Marokko - USA
  • 20:30 Uhr Norwegen - Nordmazedonien
  • 20:30 Uhr Serbien - Algerien
  • 20:30 Uhr Dänemark - Belgien
  • 20:30 Uhr Ägypten - Kroatien (SDL: Kommentar Schimon)
  • 20:30 Uhr-Konferenz (SDL): Staat/Thiele

Handball-WM 2023 - Samstag, 14. Januar


  • 18:00 Uhr Montenegro - Iran
  • 18:00 Uhr Frankreich - Saudi-Arabien
  • 18:00 Uhr Brasilien - Uruguay
  • 18:00 Uhr Portugal - Südkorea
  • 18-Uhr-Konferenz (SDL): Thiele/Brüggmann
  • 20:30 Uhr Spanien - Chile
  • 20:30 Uhr Polen - Slowenien (auch Eurosport, Kommentar: Semrau/Hens)
  • 20:30 Uhr Schweden - Kap Verde
  • 20:30 Uhr Island - Ungarn (SDL: Kommentar Schimon)
  • 20:30 Uhr-Konferenz (SDL): Thiele/Brüggmann

Handball-WM 2023 - Sonntag, 15. Januar


  • 18:00 Uhr Nordmazedonien - Niederlande
  • 18:00 Uhr Deutschland - Serbien (ARD, Kommentar: Naß - SDL: Kommentar Thiele/Brüggmann)
  • 18:00 Uhr Belgien - Tunesien
  • 18:00 Uhr Ägypten - Marokko
  • 20:30 Uhr Norwegen - Argentinien
  • 20:30 Uhr Katar - Algerien
  • 20:30 Uhr Dänemark - Bahrain
  • 20:30 Uhr Kroatien - USA
  • 20:30-Uhr-Konferenz (SDL): Schimon/Thiele

Handball-WM 2023 - Montag, 16. Januar


  • 18:00 Uhr Montenegro - Chile
  • 18:00 Uhr Slowenien - Frankreich (auch Eurosport, Kommentar: Semrau/Hens)
  • 18:00 Uhr Brasilien - Kap Verde
  • 18:00 Uhr Südkorea - Island
  • 18:00 Uhr-Konferenz (SDL): Schimon/Thiele
  • 20:30 Uhr Iran - Spanien
  • 20:30 Uhr Polen - Saudi-Arabien
  • 20:30 Uhr Portugal - Ungarn (auch Eurosport, Kommentar: Semrau/Hens) (SDL Kommentar: Staat)
  • 20:30 Uhr-Konferenz (SDL): Petrzika/Kastening
  • 20:30 Uhr Uruguay - Schweden

Handball-WM 2023 - Dienstag 17. Januar


  • 18:00 Uhr Nordmazedonien - Argentinien
  • 18:00 Uhr Algerien - Deutschland (ZDF, Kommentar: Schneider/Baur - SDL Kommentar: Staat)
  • 18:00 Uhr Belgien - Bahrain
  • 18:00 Uhr USA - Ägypten
  • 18:00 Uhr-Konferenz (SDL): Schimon/Thiele
  • 20:30 Uhr Niederlande - Norwegen (auch Eurosport, Kommentar: Semrau/Hens)
  • 20:30 Uhr Katar - Serbien
  • 20:30 Uhr Tunesien - Dänemark
  • 20:30 Uhr Kroatien - Marokko
  • 20:30-Uhr-Konferenz (SDL): Petrzika/Kastening

Newsletter von Handball im Fernsehen abonnieren


Alle Informationen rund um das Thema Handball im Fernsehen inklusive der Übertragungstermine der nächsten Tage gibt es einmal in der Woche in einem Newsletter - am nächsten Dienstag werden in diesem unter anderem weitere Details zu den Übertragungen der Hauptrunde der Handball-WM 2023 versendet. Einfach eintragen.


Livestream Sportdeutschland.TV



» Alle Partien der Weltmeisterschaft im Pay-Livestream bei Sportdeutschland.TV

Aktuelle TV-News



Weitere Informationen zum Thema Handball im Fernsehen


Die Spiele mit deutscher Beteiligung werden bei ARD und ZDF übertragen. Die einzelnen Termine gibt es in unserem TV-Kalender, zudem wird das Handball Briefing einen täglichen Überblick liefern.

Die Webseite » handballimfernsehen.de bietet zudem das gesamte Jahr über einen Überblick über die Handballtermine, mit News, einer Übersicht über die nächsten Übertragungen, aber auch mit einem wöchentlichen TV-Newsletter.

Bei großen Turnieren sind die deutschen Handballer Garanten für gute Quoten, wie der Blick auf die Einschaltzahlen der Handball-WM 2021 und insbesondere die » TV-Quoten der Handball-WM 2021 zeigen.

Bei der Handball-WM vor vier Jahren schauten 11,91 Millionen Menschen das verlorene Halbfinale gegen Norwegen und sorgten damit für die meistgesehene Sport-Sendung 2019. Der "ewige Rekord" einer Handball-Fernsehübertragung in Deutschland ist das WM-Finale 2007 mit 16,16 Millionen Zuschauern, damals ein Marktanteil von 58,3 Prozent - in der Spitze kam die Übertragung sogar über den Wert von 20 Millionen.