handball-world

    Handball Wm

    03.02.2024, 13:15

    Deutschland verliert einen Platz

    Ein Blick auf die aktuelle Handball-Weltrangliste

    Eine offizielle Handball-Weltrangliste - vergleichbar der FIFA-Weltrangliste im Fußball - gibt es im Handball von der IHF nicht. Allerdings gibt es eine inoffizielle Handball-Weltrangliste, die auf der gleichen Methodik wie die Fußball-Rangliste basiert. Und in dieser büßte Deutschland bei der Handball-EM einen Platz ein.

    Dänemark, Handball-EM
    Weltmeister Dänemark führt nach dem Einzug ins EM-Finale die Handball-Weltrangliste weiter an. Sascha Klahn

    Da es keine offizielle Handball-Weltrangliste gibt, hat der isländische Programmierer Ívar Jónsson eine inoffizielle erstellt. Diese wird auf der Grundlage der Elo-Methodik und angelehnt an die Fußball-Weltrangliste der FIFA erstellt.

    Seine Datenbank umfasst eigenen Angaben zu Folge über 7000 Handball-Spiele seit 1994 und alle Turniere und Qualifikationen der IHF und ihrer Kontinentalverbände. Hinzu kommen zahlreiche Testspiele der aktuell 112 Nationen in der Rangliste - berücksichtigt wurden lediglich Nationen mit zehn oder mehr Spielen.

    An der Spitze der Handball-Weltrangliste steht weiterhin Dänemark. Frankreich konnte durch den Sieg im Endspiel der Handball-EM allerdings Boden gut machen und liegt nur noch gut zehn Punkte hinter dem Spitzenreiter. Der Rückstand von Spanien, das in der Vorrunde der Handball-EM ausschied, wuchs hingegen an.

    Deutschland rutscht auf 7

    Deutschland stand seit 2020 größtenteils auf dem sechsten Platz der Handball-Weltrangliste, nur kurzfristig gab es zwei Ausreißer auf den fünften Platz des Rankings.

    Nach den insgesamt drei Niederlagen zum Abschluss der Handball-EM 2024 ging es nun allerdings auf den siebten Platz herunter. Trotz des Erreichen des Halbfinals, in das Ranking gegen am Ende vier Siege, vier Niederlage und ein Remis ein.

    Zuletzt hatte Deutschland den siebten Platz in der Handball-Weltrangliste vor der EM 2016 inne. Nach dem Titelgewinn und Olympia-Bronze ging es in der Folge hoch bis auf den dritten Platz. Historisch gesehen führte Deutschland das Ranking zuletzt 2004 an, der schlechteste Platz in diesem Jahrtausend ist Platz 12 nach der Handball-WM 2013.
    » Historie Deutschland bei handballranking.com

    Deutschland verlor den sechsten Platz übrigens erst am letzten EM-Tag mit der Niederlage im Spiel um den dritten Platz gegen Schweden. Während die Skandinavier damit ihren vierten Platz im Ranking vor Norwegen festigten, wurden der DHB-Auswahl 20,8 Punkte abgezogen.

    Deutschland fiel so hinter Ägypten zurück, das bei der Afrikameisterschaft seine Punktezahl mit den Siegen auf dem Weg zum Titelgewinn auf 1840,7 erhöhte und somit in der Handball-Weltrangliste nun gut zehn Punkte vor der DHB-Auswahl steht.

    Die Handball-Weltrangliste

    Stand: 28.01.2024 (nach Europa- und Afrikameisterschaft)

    PlTeamElo-Punkte
    1Dänemark2125.3
    2Frankreich2114.2
    3Spanien1998.5
    4Schweden1942.0
    5Norwegen1920.0
    6Ägypten1840.7
    7Deutschland1829.9
    8Kroatien1788.4
    9Slowenien1759.3
    10Ungarn1719.0
    11Portugal1714.2
    12Island1712.7
    13Serbien1636.6
    14Russland1635.2
    15Brasilien1632.4
    16Argentinien1606.7
    17Katar1591.2
    18Niederlande1588.5
    19Weißrussland1576.0
    20Tunesien1572.5
    21Tschechien1563.1
    22Polen1556.7
    23Österreich1526.2
    24Bahrain1460.8
    25Japan1453.7
    26Nordmazedonien1440.0
    27Chile1417.2
    28Schweiz1399.0
    29Montenegro1389.3
    30Republik Korea1339.1

    Die Daten stammen von » handballranking.com. Dort findet sich die komplette Liste mit allen 112 berücksichtigten Nationen sowie eine Historie der Liste sowie der Platzierungen der einzelnen Nationen.

    Die Elo-Rangliste

    Im Schach wird das Elo-Rating-System seit 1970 als offizielle Rangliste verwendet. Die FIFA hat die von Arpad Elo entwickelte und nach dem Physiker und Statisiker benannte Methodik 2018 für ihre Weltrangliste übernommen. Auch in vielen anderen Sportarten und E-Sport-Verbänden basiert das offizielle Ranking darauf.

    Grundsätzlich werden je nach Ausgang der Partie Punkte an die beteiligten Teams vergeben - allerdings gewichtet nach der Platzierung des Gegners. Das heißt für einen Sieg gegen einen im Ranking tiefer platzierten Team gibt es weniger Punkte als gegen ein besser platziertes Team. Zudem werden Heimvorteil und Tordifferenz sowie die Wertigkeit des Wettbewerbs berücksichtigt und neuere Ergebnisse haben einen höheren Wert als weiter zurückliegende.

    Christian Ciemalla, mit Material von handballranking.com