handball-world

    Handball Olympia

    06.02.2024, 12:39

    Nachbarschaftsduell zum Abschluss

    Spielplan der Olympia-Qualifikation steht

    Am Freitag bestätigte der Weltverband IHF die ZAG arena Hannover als Spielort eines der Olympia-Qualifikationsturniers der Männer. Am heutigen Dienstag folgen nun der Spielplan für das Team von Bundestrainer Alfred Gislason.

    Deutschland, Österreich
    Deutschland trifft in der Olympia-Qualifikation auf Österreich. Sascha Klahn

    Die IHF hat Deutschland den Heimvorteil zugesprochen, der DHB wird seine Partien in Hannover austragen. Spanien setzt auf den Spielort Granollers, wenn man sich gegen Slowenien, Bahrain und Brasilien behaupten muss. Ungarn richtet das Turnier mit Norwegen, Portugal und Tunesien in Tatabanya aus. Schon bei den Frauen hatten diese drei Nationen den Zuschlag zur Ausrichtung der Olympiaqualifikation erhalten.

    Die deutsche Handball-Nationalmannschaft startet am Donnerstag, 14. März, gegen Afrikavertreter Algerien ins Turnier. Der Vergleich mit Kroatien steht am Samstag an. Am Sonntag gibt es zum Anschluss das Nachbarschaftsduell mit Österreich.

    Die exakten Anwurfzeiten sollen in Kürze folgen. Die ersten beiden Teams sichern sich die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Paris.

    Auch bei den Frauen ist der DHB ebenfalls Gastgeber eines Olympia-Qualifikationsturniers. In Neu-Ulm trifft das Team von Bundestrainer Markus Gaugisch vom 11. bis zum 14. April auf Slowenien, Montenegro und Paraguay.

    Die Olympia-Qualifikationsturniere der Männer auf einen Blick

    Turnier 1 in Granollers/Spanien: Spanien, Slowenien, Bahrain, Brasilien
    Turnier 2 in Hannover: Deutschland, Kroatien, Algerien, Österreich
    Turnier 3 in Tatabánya/Ungarn: Norwegen, Ungarn, Portugal, Tunesien

    Spielplan

    Donnerstag, 14. März:
    Deutschland - Algerien
    Kroatien - Österreich

    Samstag, 16. März:
    Algerien - Österreich
    Deutschland - Kroatien

    Sonntag, 17. März:
    Österreich - Deutschland
    Kroatien - Algerien

    PM DHB, red